Container-Architektur

Die Blechkiste als Symbol unserer Zeit

Das größte Modell scheint die Decke zu durchstoßen. Für eine Ausstellung zur Container-Architektur hat das NRW-Forum den Flagship-Store des namhaften Taschenproduzenten Freitag in Zürich nachbauen lassen.

Auf einem Lager-Gelände errichtete das Zürcher Architektenbüro Spillmann Echsle vor fünf Jahren den wuchtigen Turm aus 19 aufeinander gestapelten rostigen Übersee-Containern. Eine symbolträchtige Branding-Architektur für ein Recycling-Unternehmen, das Taschen aus ehemaligen Lastwagen-Planen und aus Schläuchen von Autoreifen herstellt. Noch zwei Dutzend weitere Modelle von Container-Bauten im Maßstab 1:5 und einen Wandfries aus 144 phantasievollen Entwürfen zeigt das für seine originellen Foto- und Architektur-Ausstellungen bekannte Haus am Ehrenhof. Sie belegen nicht nur den Blick des Kurators Werner Lippert auf den Container als „Symbol für das Leben und Wohnen in unserer globalisierten, beweglichen, nomadischen Zeit“. Für den Ethnologen Hartmut Böhme ist die 1956 erfundene, genormte und deshalb im Zeitalter der globalen Wirtschaft so erfolgreiche Blechkiste ein „Fetisch der Moderne“. Sogar die These des Stadtplaners Dieter Hoffmann-Axthelm, dass dieser „Behälter der Gebäudetypus der nächsten Zukunft“ sei, wird durch phantasievolle Beispiele untermauert. So trist und unpersönlich, wie ihn Stadtverwaltungen als provisorische Klassenräume beengter Schulen oder Unternehmen an Baustellen einsetzen, interpretiert ihn keiner der kreativen Köpfe in Düsseldorf. Mehr über die Ausstellung erfahren Sie in der morgigen Ausgabe Ihrer Tageszeitung! Info Zu sehen ist die Ausstellung „Container-Architektur“ im NRW-Forum Düsseldorf, Ehrenhof 2, bis zum 4. September dienstags bis sonntags von 10 bis 20 Uhr und freitags bis 24 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
Ist das Kunst oder kann das weg - Nebenschauplätze beim Parkfest
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 

Kommentare