+
Wer sich für alte Autos interessiert, ist auf dem Ewald-Zechengelände in Herten richtig.

Freizeit

Von Oldtimer-Treff bis Hopfenfest: Unsere Tipps für das Wochenende

  • schließen

Unsere regionalen Tipps für das Wochenende haben eines gemeinsam: Alle Veranstaltungen können kostenfrei besucht werden. 

Wer am zweiten Ferienwochenende nach Beschäftigung sucht, muss nicht unbedingt weit fahren. Folgende Veranstaltungen haben zudem den Vorteil, dass der Besuch keinen Eintritt kostet.

Oldtimer-Treff in Herten

Am Sonntag, 21. Juli, kommen Freunde alter und historischer Autos in Herten auf ihre Kosten. Von 10 bis 15 Uhr findet auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Ewald der dritte Oldtimer-Treff Ruhr in diesem Jahr statt. Rund um den Doncasterplatz werden mehrere hundert Fahrzeuge verschiedener Fabrikate erwartet. Der Eintritt ist frei.

Sommerkultur im Amphitheater in Dorsten

Umsonst und draußen: Im Amphitheater im Bürgerpark Maria Lindenhof in Dorsten erwartet die Besucher am Freitag und Samstag (19. und 20. Juli) ein Mix aus Musik, Performance und Poetry-Slam. Am heutigen Freitag ab 20 Uhr gibt es etwas Spannendes auf die Ohren und die Augen: „Amour Vache“ (auf deutsch: Hassliebe) ist ein Kollektiv, das Musik, Tanz und Performance sowie Projektionskunst vereint. Am Samstag (20. Juli) ab 19.30 Uhr tritt August Klar mit seinen Slam-Texten auf.

Hopfenfest in Gelsenkirchen

Über 100 Biersorten warten am Freitag und Samstag (19./20. Juli) beim Hopfenfest in Gelsenkirchen darauf, verkostet zu werden. Experten weihen die Besucher zudem in die Geheimnisse der Braukunst ein. Das Ganze findet statt auf dem Heinrich-König-Platz mitten in der Gelsenkirchener City. Öffnungszeiten: Freitag, 16 bis 22 Uhr; Samstag, 14 bis 22 Uhr.

Foto-Ausstellung „Patient Erde“ in Oberhausen

Wie wir Menschen mit unserem Planeten umgehen und welche Folgen das hat, zeigt eine Ausstellung im RVR-Informationszentrum Haus Ripshorst in Oberhausen (Ripshorster Straße 306) ab Samstag, 20. Juli. Titel: „Patient Erde – Wie der Mensch seinen Heimatplaneten behandelt“. Fotografien und Exponate aus zehn Themenbereichen sollen vor Augen führen, wie es um die Erde steht. Die Ausstellung wird am 19. Juli um 11 Uhr offiziell eröffnet und ist dann bis 29. September zu sehen, jeweils dienstags bis sonntags und feiertags von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße - was kann jetzt die Stadt unternehmen?
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug

Kommentare