+
Die Volkssternwarte im Stadtgarten.

Sternwarte

Vom Segen und Schrecken der Nacht

RECKLINGHAUSEN - In der Volkssternwarte, Stadtgarten 6, findet am Freitag, 14. Dezember, ab 19.30 Uhr eine literarisch-musikalische Nachtwanderung statt. Unter dem Titel "Farben einer Nacht" erwartet die Besucher ein besonderes Programm unter dem (simulierten) Sternenhimmel des Planetariums.

Schauspielerin Veronika Maruhn, Regisseur Jörg Maria Welke und Harfenistin Zoë Knoop nehmen das Publikum mit auf verschlungene Pfade: Denn Faszination und Grauen spiegeln sich gleichermaßen in den Erzählungen und Liedern der Menschen, wenn sie ihre nächtlichen Erlebnisse und Gedanken in Worte und Töne kleiden sollen. Gesänge in Dur und Moll, Liebes- und Horrorgeschichten kommen in all ihren Facetten zum Vorschein.

Kartenreservierung - 14 € bzw. ermäßigt 11 € - ist unter Tel. (02361) 23134 möglich.

Das rund 100-minütige Rezitationsprogramm (ohne Pause!) verwebt Texte, die aus Interviews mit Menschen im Alter zwischen sieben und 83 Jahren entstanden, mit Musik aus Barock und Gegenwart, die eigens für die große Konzertharfe arrangiert wurde. "Farben einer Nacht" kündet vom Segen und Schrecken der Nacht, von Freud, Leid, Ängsten, Sehnsüchten und Hoffnungen - mal nachdenklich, mal lustvoll, zuweilen herrlich komisch, oft anrührend ehrlich, immer aber unverstellt und frisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?
Sternschnuppen im November 2019: Wie lange sind Leoniden im November zu sehen?
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen

Kommentare