+
Soll mit dem Paulo-Coelho-Projekt "9 Secrets" auf der Ruhrfestspiel-Bühne stehen: Ute Lemper.

Programmbekanntgabe am Mittwoch

Ruhrfestspiele von Lemper bis Redl

  • schließen

Recklinghausen - Darauf haben viele Ruhrfestspiel-Fans gewartet. Am Mittwochmorgen wird das Programm 2015 vorgestellt, ab Donnerstag gibt es die Karten. Klar ist, dass Frankreichs Superstar Juliette Binoche dem Festival in „Antigone“ die Ehre gibt. Und wer kommt sonst?

Freuen darf man sich aber auch u.a. auf Ute Lempers Weltpremiere von „9 Secrets“, einer Zusammenarbeit mit Paulo Coelho, Christian Redls „Die Blumen des Bösen“, Rufus Beck in „Zorn“, Tim Fischers Kreisler-Liedern, der „Jungfrau von Orleans“, dem Abschlusskonzert mit Roger Cicero und – natürlich – Fringe- und Kabarett-Festival. Letzteres u.a. mit Profi-Choleriker Gernot Hassknecht.

- Juliette Binoche

soll in „Antigone“ vom 21. bis 24. Mai bei den Ruhrfestspielen zu erleben sein. Der längst mit dem Oscar gekrönte Weltstar, der mit Filmen wie „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“ oder auch „Die Liebenden von Pont-Neuf“ Filmgeschichte geschrieben hat, wird Sophokles‘ Meisterwerk unter der Regie von Ivo van Hove auf die Bühne bringen. Die englischsprachige Fassung, eine neue Übersetzung von Anne Carson, soll Ende Februar in Luxemburg, dann in London, Antwerpen, Amsterdam, Paris, Recklinghausen und New York zu sehen sein, bevor sie im August 2015 nach Edinburgh geht.

- Ute Lemper

soll mit „9 Secrets“ vom 8. bis 10. Mai auf der Bühne stehen. Die Zusammenarbeit mit Paulo Coelho wird im Rahmen der Ruhrfestspiele seine Weltpremiere feiern – inklusive atmosphärischer Illustrationen von Volker Schlöndorff! Lemper hatte Paulo Coelhos Buch „Die Schriften von Accra“ auf einer Tour durch Australien gelesen – und war fasziniert. Nur einen Monat später traf sie ihn. Es stellte sich heraus, dass Coelho Lempers Musik schon seit Jahren kannte und sehr erfreut war, gemeinsam auf diese „Reise“ zu gehen. Lemper nahm die schönsten Phrasen aus neun Kapiteln des Buchs , gab ihnen einen poetischen Rahmen und begann mit der Komposition der Songs. Nun ist das in Zusammenarbeit mit Gil Goldstein und Jamshied Sharifi enstandene Album fast fertig – und die Zeit reif für die Weltpremiere bei den Ruhrfestspielen.

- Christian Redl

und Vlatko Kucan werden vom 31. Mai bis 2. Juni „Die Blumen des Bösen“ präsentieren, einen musikalischen Abend mit Texten von Charles Baudelaire. Dessen „Les Fleurs du Mal“ markieren den Beginn der Moderne in der europäischen Dichtung. Baudelaire, der früh ein Leben als Bohémien führte, besingt darin die Liebe, die Wollust, den weiblichen Körper. Aber auch den Tod, die Verwesung, die niederen Triebe, die wilde und dreckige Großstadt. „Die Blumen des Bösen“ ist ein epochales Werk, das der bekannte Schauspieler und der Hamburger Musiker mit den Mitteln einer akustischen Inszenierung durchschreiten.

- Tim Fischer

lässt sich ebenfalls auf dem Grünen Hügel blicken. Wieder. Und er singt wieder Kreisler (3. bis 5. Juni). Entdeckt hat er ihn schon vor langer, sehr langer Zeit, da war er gerade mal 17. Heute ist er der wohl anerkannteste Kreisler-Interpret. Für eine seiner CD schrieb Georg Kreisler gar das Vorwort. Das heißt schon was.

- Die Jungfrau von Orleans

wird, so ist zumindest geplant, vom 12. bis 14. Juni in Recklinghausen zu sehen sein – inszeniert von Michael Thalheimer. Das Deutsche Theater hat diese Schiller-Inszenierung mit den Festspielen in Salzburg koproduziert.

- Rufus Beck

ist gleich mehrfach zu Gast bei den Ruhrfestspielen 2015. Zum Beispiel in „Zorn“ (15. und 16. Mai), dem jüngsten Stück der gegenwärtig erfolgreichsten australischen Autorin Joanna Murray-Smith. Bekannt geworden ist Beck neben seiner Theater- und Filmtätigkeit u.a. als Interpret und Produzent von Hörbüchern, vor allem aber als die Stimme der „Harry Potter“-Vertonung. In den letzten Jahren wandte er sich wieder vermehrt dem Theater zu. In Recklinghausen an seiner Seite: Jacqueline Macaulay. In „Zorn“ geht es um Alice und Patrick, die erfahren müssen, dass ihr halbwüchsiger Sohn Joe eine nahe Moschee mit islamfeindlichen Graffiti beschmiert hat. Und das, obwohl sie Joe ganz im Sinne von Toleranz und Gewaltfreiheit erzogen haben… Was hat ihn dazu gebracht? Mit geradezu alttestamentarischer Wucht schlägt ungesühnte Schuld in diesem Familiendrama eine scheinbar heile Welt in tausend Stücke. Geschickt und unerwartet verschiebt sich der Fokus von einem dummen Akt der Intoleranz auf einen linken Terroranschlag aus der Vergangenheit und stellt so die grundsätzliche Frage nach der Rechtfertigung von Gewalttaten, die in moralischer Empörung motiviert sind.

Ein weiteres Mal erleben kann man Rufus Beck übrigens am 17. Mai in einer der vom Medienhaus Bauer präsentierten Lesungen. Dann liest er ab 11 Uhr aus dem Werk von Patrick Modiano. Wichtig für die große Vielfalt auf dem Grünen Hügel sind auch die Festivals im Festival. Zu allererst das Fringe-Festival. Aber auch das Kabarett-Festival hat sein Publikum.

- Gernot Hassknecht

soll am 6. Mai im Kabarettzelt auftreten – und wird sich ganz sicher wieder höllisch aufregen. „Sich aufregen kann man nicht den Amateuren überlassen!” sagt der Cholerik-Profi. Hans-Joachim Heist hat als festes Ensemblemitglied der „heute show“ mittlerweile Kultstatus erreicht. Für seine ständig wachsende Fangemeinde ist Gernot Hassknecht das Sprachrohr, wenn es darum geht, Frust und Ärger auf Missstände in unserem Land lautstark auf den Punkt zu bringen.

- Roger Cicero

Alle Stücke, alle Akteure und alle Termine zu den Ruhrfestspielen 2015 finden Sie am Donnerstag in unserer Zeitung. Wer vorab schon einen Blick aufs Programm werfen will, wird außerdem schon ab Mittwochabend hier im Internet fündig. Die Karten gibt es ab Donnerstagfrüh im RZ-, BZ- und SZ-Ticketcenter, in allen Geschäftsstellen des Medienhauses Bauer oder unter Tel. 0209/1477999.

wird am 13. Juni – das dürfte dann das große Abschlusskonzert der Ruhrfestspiele 2015 sein – mit seiner BigBand den Grünen Hügel swingen lassen – natürlich open air!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Das "Wirxel-Haus" in Datteln steht im Internet zum Verkauf - treibt der Investor ein mieses Spiel? 
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Unfallflucht im Porsche - Hertener Autoverleiher versteht Suchaktion der Polizei nicht
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     
Spaziergänge sind wie ein Hindernislauf - darüber ärgert sich ein Rentner (79)     

Kommentare