Ruhefestspiele 2019

Diese Lesungen finden im Rahmen der Ruhrfestspiele statt

  • schließen

Recklinghausen - Von der Nobelpreisträgerin über die „Journalistin des Jahres“ bis hin zum Tatort-Kommissar: Das Literatur-Paket der Ruhrfestspiele hat es in sich.

Es dürften für viele auch weiterhin die schönsten Sonntagvormittage der Festspielzeit bleiben. Denn die vom Medienhaus Bauer präsentierten Lesungen bieten wieder große Stimmen – und großartige Stoffe.

Neben den sonntäglichen Lesungen gibt es zudem die dreiteilige Reihe „Denis Scheck im Gespräch mit“ – und zwar mit Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller, Georg Stefan Troller und Louis Begley sowie die Reihe „Reportagen Live“.

Hübner/Beckmann:

Lina Beckmann und Charly Hübner lesen „Einst in Europa“ von John Berger. Ein Panorama des Mitgefühls, des Verstehens und der Zuneigung – und ein beeindruckendes Lese-Duo.

Caroline Peters:

Caroline Peters ist an allen großen deutschsprachigen Bühnen zu Hause – und seit 2014 Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters. Viele aber kennen sie erst aus der höchst erfolgreichen TV-Serie „Mord mit Aussicht“. Sie liest an diesem Morgen „Malina“ von Ingeborg Bachmann, die Dreiecksgeschichte einer Frau, die zwei Männer liebt.

Wolfram Koch:

Wolfram Koch gehört schon lange zur „Ruhrfestspiel-Familie“. Er nimmt sich diesmal Tschechow zur Brust – und liest „Austern“, „Sommerfrische“ und andere frühe Erzählungen des Jahrhundertautors.

Dunja Hayali:

Neu auf der Ruhrfestspiel-Bühne ist Dunja Hayali. Die gebürtige Dattelnerin und ausgezeichnete „Journalistin des Jahres“ stellt ihr aktuelles Buch „Haymatland“ vor. Moderiert wird der Abend von Olaf Kröck. Dietmar Bär: Dietmar Bär ist auch ein Kind des Reviers. Der gebürtige Dortmunder liest aus „Die Rebellion“, Joseph Roths Roman um das Scheitern eines Rebellen gegen die Ungerechtigkeit.

Milan Peschel:

„Für alle reicht es nicht“, heißt es bei Milan Peschel. Die Ruhrfestspiele wollen in dieser Saison nicht nur mit der legendären Inszenierung von Bertolt Brechts „Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“ an Heiner Müller erinnern, sondern eben auch mit dieser Lesung.

Brambach/Sommer:

Eine szenische Lesung gibt es mit den Recklinghäusern Martin Brambach und Christine Sommer. Erich Kästners „Der Gang vor die Hunde“ steht auf dem Programm – und wird gemeinsam mit dem Christian Hammer Trio auf die Bühne gebracht.

Best of Poetry Slam:

Ein frischer Wind weht durch die Literaturreihe der Ruhrfestspiele, wenn „WortLautRuhr“ ein „Best of Poetry Slam“, moderiert von Jan Philipp Zymny, präsentiert. Zymny ist einer der erfolgreichsten Slammer der Szene – und gewann mehrfach die deutschsprachige Meisterschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Klaffendes Loch im Bürgersteig: Westnetz muss keine Konsequenzen ziehen
Klaffendes Loch im Bürgersteig: Westnetz muss keine Konsequenzen ziehen
Ampel nach Stromausfall wieder in Betrieb 
Ampel nach Stromausfall wieder in Betrieb 
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
Ärgernis Baulücken: Was die Stadt dagegen tun kann  
Ärgernis Baulücken: Was die Stadt dagegen tun kann  
Stadtpark - Eine weitere Ratsfraktion unterstützt nun die Bürgerinitiative
Stadtpark - Eine weitere Ratsfraktion unterstützt nun die Bürgerinitiative

Kommentare