+
Charlotte Kath

Ruhrefestspiele 2019

Tobogo präsentiert Märchenklassiker vom kleinen Wassermann

Recklinghausen - Die Theatergruppe Tobogo präsentiert bei den Ruhrfestspielen vor mehreren hundert Kindergarten- und Grundschulkindern den Märchenklassiker vom kleinen Wassermann.

Jedes Leben auf der Erde geht im Endeffekt aus dem Wasser hervor. Und so geht es in einem ganz besonderen kleinen Weiher auch munter und lebendig zu – in Ottfried Preußlers Kinderbuchklassiker „Der kleine Wassermann“. Dass sich aber auch Wesen unter und über der Wasseroberfläche näher kommen, das macht die Theatergruppe Tobogo mit unterhaltsamer Bühnenpräsenz erfahrbar – und zwar vor ganz jungen Zuschauer im Alter von vier bis sieben Jahren bei den Ruhrfestspielen.

Gleich mehrere hundert Kindergarten- und Grundschulkinder bevölkern das Festspielzelt, um die Welt der Bühne kennenzulernen. Es ist eben etwas ganz anderes, wenn reale Menschen auf einer Bühne direkt und hautnah eine Geschichte verkörpern, wenn man applaudieren, lachen oder sonstwie reagieren kann. „Tobogo“ erzählen die Abenteuer des kleinen Wassermanns auf der Bühne nach, so wie sie im Buche geschrieben steht.

Das gerät manchmal vielleicht etwas zu textlastig. Da, wo man die Botschaft des Buches in unmittelbarere visuelle Poesie hätte „übersetzen“ können. Zahllose Kinder- und Jugend-Aufführungen beim Fringe-Festival haben die Messlatte bei den Ruhrfestspielen in dieser Hinsicht nun mal sehr hoch gelegt. Was in diesem Moment aber zählt: Moritz Fleiter, Charlotte Kath und Fabian Sattler sorgen für Lebendigkeit – und die vielen charmanten Regieeinfälle rund ums Thema Wasser treffen den Humor der kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer genau.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Weitere Festnahme nach Raubserie, Einbrecher in Herten verhaftet, Einsatz in "Horror-Haus"
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand

Kommentare