+
Im Einsatz befanden sich die Löschzüge Mitte, Brauck und die Kräfte der hauptamtlichen Wache.

Schwieriger Einsatz

Feuer in Imbiss - Vier Familien im Krankenhaus

Ein Brand in einer Imbissbude in Gladbeck sorgte am Samstag, 25.01., für erschwerte Löscharbeiten der Feuerwehr. Insgesamt elf Menschen wurden wegen Verdachts auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Der Betreiber einer Imbissbude an der Horster Straße in Gladbeck hatte selbst die Feuerwehr gerufen. Eine Dunstabzugshaube hatte sich entzündet. Nachdem er selbst vergeblich versucht hatte, das Feuer mit einem Feuerlöscher zu löschen, benachrichtigte er die Einsatzkräfte.

Diese sah sich mit einem bereits fortgeschrittenen Brand im Abluftsystem der Anlage und in der Zwischendecke konfrontiert. Oberhalb des Imbiss befanden sich vier Wohnungen, die geräumt werden mussten. Insgesamt elf Personen wurden rettungsdienstlich versorgt, darunter ein Baby und fünf weitere Kinder. Sie wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Mit einem speziellen Hochdruch-Schneid-Löschsystem "COBRA" konnte das Feuer schließlich unter Kontrolle gebracht werden. Die abgehängte Decke und der Holzfußboden oberhalb des Brandherdes mussten mühselig mit Motor- und Spezialsäge entfernt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zahlreiche Fotos und Videos vom Karneval: So feiern die Närrinnen und Narren im Kreis Recklinghausen
Zahlreiche Fotos und Videos vom Karneval: So feiern die Närrinnen und Narren im Kreis Recklinghausen
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen
Mahnwache in Oer-Erkenschwick: "Kein Platz für Rassismus!"
Mahnwache in Oer-Erkenschwick: "Kein Platz für Rassismus!"

Kommentare