+
Die Polizei fahndet nach einem Diebstahl in Gladbeck mit Fotos nach dem Tatverdächtigen.

Auf der Hochstraße

Überwachungskamera gestohlen: Jetzt meldet sich der Verdächtige bei der Polizei

  • schließen

In Gladbeck machte sich ein Mann auf der Hochstraße an einer Überwachungskamera zu schaffen. Jetzt meldete er sich bei der Polizei.

Update, 26. November, 13 Uhr: 

Der Mann, der nach einem Diebstahl in Gladbeck auf der Hochstraße gesucht wurde, hat sich bei der Polizei gemeldet. Daher haben wir die Fahndungsfotos gelöscht. 

So berichteten wir bisher:

Wer eine Überwachungskamera klauen möchte, sollte zumindest bedenken, dass diese vor der Demontierung noch gestochen scharfe Fahndungsfotos anfertigen kann. Das missachtete anscheinend ein Dieb, der am 1. Juni in einem Parkhaus an der Hochstraße sein Unwesen trieb.

Diebstahl in Gladbeck: Tatverdächtiger blickt genau in die Kamera

Der Mann blickt während der Tat zwar etwas verdutzt in die Kamera, scheint aber nicht zu bedenken, dass die Aufnahmen nicht nur lokal gespeichert werden. 

Nun nutzt die Polizei genau diese entstandenen Bilder, um den Mann ausfindig zu machen. Wer der Polizei Hinweise geben kann, meldet sich beim Regionalkommissariat in Gladbeck unter der Telefonnummer 0800/2361 111.

Eine weitere Fahndung nach drei jungen Dieben läuft aktuell in Gelsenkirchen. Auch in Bottrop sucht die Polizei aktuell mit Fotos nach einer Diebin und einem Täter-Duo

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen

Kommentare