+
Symbolbild

Unglück geschah am 5. Juli

Gladbecker (45) stirbt nach Unfall auf der A45 im Krankenhaus

Der 45-jährige Gladbecker, der bei einem Unfall auf der A45 lebensgefährlich verletzt wurde, ist laut Polizei im Krankenhaus verstorben.

Der Mann war mit seinem Lkw am 5. Juli im Autobahnkreuz Hagen an einem Stauende fast ungebremst auf einen Wagen aufgefahren. 

Er wurde wie der Autofahrer (25) eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden. Der Autofahrer aus Emmerich erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
Ausflugsziel für die Sommerferien: Die Bauspielfarm ist um eine Attraktion reicher
Ausflugsziel für die Sommerferien: Die Bauspielfarm ist um eine Attraktion reicher
Die Müllabfuhr will effektiver arbeiten: So soll eine sechsstellige Summe eingespart werden
Die Müllabfuhr will effektiver arbeiten: So soll eine sechsstellige Summe eingespart werden
Urlaub in der Heimat: Das gibt es bei einer Radtour im Ruhrgebiet zu entdecken - Tipps für Anfänger
Urlaub in der Heimat: Das gibt es bei einer Radtour im Ruhrgebiet zu entdecken - Tipps für Anfänger
Corona im Schlachthof: Erstattung von Lohnkosten? Tönnies will sich Geld vom Land zurückholen
Corona im Schlachthof: Erstattung von Lohnkosten? Tönnies will sich Geld vom Land zurückholen

Kommentare