Auf der B224 in Gladbeck hat es am Ostermontag einen Auffahrunfall mit Fahrerflucht gegeben.
+
Auf der B224 in Gladbeck hat es am Ostermontag einen Auffahrunfall mit Fahrerflucht gegeben.

Polizeifahndung

Marler und seine Beifahrerin bei Kollision verletzt - Unfallverursacher fährt auf der B224 einfach weiter

  • Oliver Prause
    vonOliver Prause
    schließen

Erst verursacht er einen Auffahrunfall auf der B224, dann kümmert er sich nicht um die Verletzten und gibt einfach Gas. Die Polizei in Gladbeck hat bei der Fahndung nach einem flüchtigen Autofahrer aber bereits eine heiße Spur.

Ein folgenschwerer Auffahrunfall hat sich am Ostermontag auf der Bundesstraße 224 (Essener Straße) in Gladbeck ereignet. Wie die Polizei Recklinghausen am Dienstag berichtet, krachte es gegen 14.15 Uhr zwischen zwei Pkw. Der Verursacher ließ sich von dem unfreiwilligen Zusammenstoß aber nicht beirren: Er setzte seinen Weg einfach fort, ohne nach Verletzten und Schäden zu schauen, und bog schließlich an der Autobahnauffahrt am Kreuz Essen/Gladbeck ab auf die A2 in Richtung Oberhausen.

Dagegen blieb der Wagen eines 32-jährigen Autofahrers aus Marl beschädigt am Unfallort zurück. Der Mann und seine 31-jährige Beifahrerin aus Bocholt wurden bei der Kollision leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Opfer konnten nach ambulanter Behandlung die Klinik aber wieder verlassen (viel schlimmer endete dagegen kürzlich ein anderer Unfall in Gladbeck).

Unfall auf der B224: Der Polizei ist das Kennzeichen des gesuchten Wagens bekannt

Bei dem Unfall mit anschließender Fahrerflucht entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden von rund 500 Euro (viele Unfälle in ganz NRW ereigneten sich auch am Tag nach Ostern - das ist der Grund für die Häufung). Das Kfz-Kennzeichen des gesuchten Wagens konnte abgelesen werden, die Ermittlungen zum flüchtigen Fahrer dauern aber noch an.

Die Behörde hat daher auch eine Personenbeschreibung des Gesuchten veröffentlicht:

  • Alter: 45 bis 55 Jahre
  • Aussehen: Bart, kurze graue Haare
  • Erscheinungsbild: trug Arbeitskleidung

Hinweise nimmt das zuständige Verkehrskommissariat in Gladbeck unter Tel. 0800/2361-111 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare