Die Polizei rückte zu einem Unfall an der Bockholter Straße an.
+
Die Polizei suchte nach einer Frau.

Straftat in Gladbeck begangen

Polizeifahndung: Wer kennt die Frau mit der Corona-Maske über dem Gesicht? Das wird ihr vorgeworfen

  • Oliver Prause
    vonOliver Prause
    schließen

Sie betritt den Selbstbedienungsbereich der Bank zwar ordnungsgemäß mit Corona-Maske über Mund und Nase. Was eine Frau in Gladbeck dann aber macht, ist höchst illegal. Deswegen fahndet die Polizei nun nach ihr.

Update, 22.10.2020: Wie die Polizei mitteilt, wurde die Tatverdächtige ermittelt. Die Fahndungsfotos wurden daher aus diesem Artikel gelöscht.

Unsere bisherige Berichterstattung (29.9.2020): Die Polizei Recklinghausen fahndet nach einer Frau, die im Sommer einen EC-Kartenbetrug in Gladbeck begangen haben soll. Nach Angaben der Behörde ereignete sich die Tat am 25. Juli um 11.45 Uhr.

Zu dem Zeitpunkt soll die Unbekannte - in Corona-Zeiten zwar ordnungsgemäß mit einem Mund-Nase-Schutz „bekleidet" - den Vorraum einer Filiale der Targobank an der Hochstraße in Gladbeck betreten haben. Was sie dann dort tat, war aber strafbar - genauer gesagt war es sogar bereits ihre zweite Straftrat an dem Tag.

Illegale Abhebung in Bankfiliale in Gladbeck: Diesen Betrag erbeutet die unbekannte Täterin

Zuvor hatte die mutmaßliche Täterin nämlich eine EC-Karte bei einem Taschendiebstahl erbeutet (einem anderen Trickdieb, der unter anderem in Recklinghausen sein Unwesen trieb, wurde jetzt der Prozess gemacht). Die gestohlene Karte kam dann in der Bankfiliale zum Einsatz. Beute der Unbekannten: 200 Euro aus dem Geldautomaten.

Bei ihrem illegalen Treiben wurde die Gesuchte von einer Überwachungskamera fotografiert. Mit diesen Bildern wendet sich die Polizei jetzt an die Öffentlichkeit. Sie fragt: Wer kann Angaben zu der abgebildeten Tatverdächtigen machen?

EC-Kartenbetrug in Gladbeck: Polizei veröffentlicht Personenbeschreibung

Die Polizei hat außerdem eine Personenbeschreibung veröffentlicht. Die Frau ist schlank und hat dunkle Haare. Sie trug zur Tatzeit eine dunkle Jacke, blaue Jeans, weiße Sneaker, einen grauen Rucksack und einen Mund-Nasen-Schutz.

Hinweise bitte an die Polizei unter Tel. 0800/2361-111.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona-Krise: Diese Kreis-Stadt ist weiter Spitzenreiter bei den Fallzahlen und bricht einen traurigen Rekord
Corona-Krise: Diese Kreis-Stadt ist weiter Spitzenreiter bei den Fallzahlen und bricht einen traurigen Rekord
Corona-Krise: Diese Kreis-Stadt ist weiter Spitzenreiter bei den Fallzahlen und bricht einen traurigen Rekord
Familie leidet noch immer nach tödlichem Bulldoggen-Biss
Familie leidet noch immer nach tödlichem Bulldoggen-Biss
Familie leidet noch immer nach tödlichem Bulldoggen-Biss

Kommentare