Die Polizei stoppte einen Kleintransporterfahrer, der eine lebensgefährliche Eigenbaulösung als Kindersitz verwendete.
+
Bei Gladbeck stoppte die Polizei einen Kleintransporter, in dem eine alte Kiste und ein Werkzeugkasten als Kindersitz dienten.

Lebensgefährlich

Schlimmer geht nicht: Kind sitzt auf einer Kiste und Fahrer ohne Führerschein

Das hätte ins Auge gehen können. Selbst die hartgesottenen Autobahnpolizisten an der A2 bei Gladbeck hatten so etwas noch nicht gesehen: Ein Kleintransporterfahrer hat eine alte Kiste zum Kindersitz umfunktioniert. Doch das war noch längst nicht alles.

  • Kind saß zwischen Fahrer und Beifaher auf einer Kiste
  • Tasche diente als Rückenlehne
  • Weiterfahrt untersagt

Die Beamten waren ziemlich erstaunt, als sie bei der Kontrolle zwischen den vorderen beiden Sitzen für den Fahrer und Beifahrer eine Kiste entdeckten, auf der ein Kind saß.

31-jähriger Fahrer besaß nicht einmal einen Führerschein

Da dieses Kind auf Grund seiner Größe die Füße nicht auf den Boden abstellen konnte, stand davor ein roter Werkzeugkasten, worauf das Kind dann seine Füße auflegen konnte. Als Rückenlehne diente lediglich eine Tasche. Weder diese Selbstkonstruktion, noch das Kind selbst waren in irgendeiner Form gesichert.

Bei der Überprüfung des 31-jährigen Fahrers, der in Gelsenkirchen lebt, stellten die Polizisten fest, dass dieser keinen Führerschein hat. Er durfte nicht weiterfahren und ihn erwartet eine Anzeige.

Das könnte sie auch interessieren:

Kradfahrer auf der A2 gestürzt und von PKW erfasst

20-Jähriger kracht gegen Kleintransporter – mit schweren Folgen

Tödlicher Unfall auf der A67: Kleintransporter knallt gegen Baum - Beide Insassen tot

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schlimmer geht nicht:  Kind sitzt auf einer Kiste und Fahrer ohne Führerschein
Schlimmer geht nicht: Kind sitzt auf einer Kiste und Fahrer ohne Führerschein
Schlimmer geht nicht: Kind sitzt auf einer Kiste und Fahrer ohne Führerschein
Nach Wohnungseinbrüchen in Gladbeck - Polizei sucht "Messer-Mann"
Nach Wohnungseinbrüchen in Gladbeck - Polizei sucht "Messer-Mann"
Nach Wohnungseinbrüchen in Gladbeck - Polizei sucht "Messer-Mann"

Kommentare