Festnahme

Anklage wegen Mordversuchs: Stein schlägt in Gladbeck neben Mutter und Kind auf Gehweg ein

Sie ging mit ihrem Sohn in Gladbeck spazieren, dann schlug neben ihr plötzlich ein dicker Stein auf dem Gehweg ein. Mittlerweile weiß die Polizei, wer für diesen Mordversuch mutmaßlich verantwortlich ist.

  • In Gladbeck ging eine Mutter mit ihrem Sohn spazieren, als neben ihnen ein Stein einschlug. 
  • Das Geschoss verfehlte die beiden nur knapp. 
  • Ein Jugendlicher wurde jetzt festgenommen.

Die 45 Jahre alte Mutter war mit ihrem neun Jahre alten Sohn zu Fuß unterwegs. Plötzlich schlug neben ihnen ein dicker Stein auf dem Gehweg ein. Das Geschoss verfehlte die beiden nur knapp, sie kamen mit einem Schock davon.

Polizei riegelt Gebäude in Gladbeck sofort ab

Da der Stein offenbar vom Dach eines leer stehenden, mehrstöckigen Hauses geworfen worden war, riegelte die Polizei den Tatort sofort ab und durchsuchte das Gebäude. Doch selbst der eingesetzte Spürhund konnte zunächst keinen Täter ausfindig machen.

Steinwurf in Gladbeck: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen Mordversuchs

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft nun mitteilen, hat man bereits kurze Zeit später einen 15-Jährigen festgenommen. Er soll den Stein aus dem 14. Stock geworfen haben. Ihm wird nun versuchter Mord vorgeworfen.

Ein Richter entschied nun: Vorerst kommt der mutmaßliche Täter in ein Heim. Zum Motiv des Jungen wollte sich die Staatsanwaltschaft noch nicht äußern. Die Ermittlungen dauern an.

Ein Mann aus Recklinghausen kam bei einem Busunglück in Peru ums Leben. Zwei junge Männer aus Recklinghausen sind mit einem Audi A6 verunglückt. 

Rubriklistenbild: © picture alliance/Monika Skolimowska/ZB/dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Naturdenkmal an der Kaiserstraße musste gerettet werden - Fotostrecke
Video
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Straßen in Marl: Die Loestraße ist Alt-Marl | cityInfo.TV
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Dritte Rundreise durch Marl: Erinnerungen an Anno, Bügeleisen und Bierdosen auf dem Kirchplatz
Dortmund: Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle: Maskenpflicht im Riesenrad und 1-5 Meter Abstand bei der Achterbahn
Dortmund: Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle: Maskenpflicht im Riesenrad und 1-5 Meter Abstand bei der Achterbahn
Unerlaubter Schutthaufen: Müll-Sünder wird gesucht - Entsorgung auf Kosten der Steuerzahler
Unerlaubter Schutthaufen: Müll-Sünder wird gesucht - Entsorgung auf Kosten der Steuerzahler

Kommentare