+
Die Polizei hatte bei der Abreise nach dem Sunset Beach Festival am Bahnhof in Haltern viel zu tun.

Ausschreitungen

Sunset Beach Festival: Bundespolizei muss bei Abreise eingreifen

  • schließen

Aggressive und betrunkene Besucher des Sunset Beach Festivals haben die Polizei in Haltern am See bei ihrer Abreise auf Trab gehalten. Rund 3500 Menschen waren in dei Seestadt gekommen, um ausgíebig zu feiern.

Bei der Abreise der Besucher vom Sunset Beach Festival in Haltern am See hatte die Bundespolizei am Wochenende massig zu tun berichtet. Es kam mehrfach zu gefährlichen Gleisüberschreitungen und aggressiven Besuchern. Rund 3.500 Besucher waren per Zug zum Sunset Beach Festival nach Haltern angereist.

Verstärkung um 22 Uhr

Viele Gäste waren betrunken und wurden aggressiv. So musste die Polizei verschiedene Gruppen auseinandertreiben. Zudem waren viele betrunke Menschen auf den Gleisen unterwegs. Auch dort musste die Polizei eingreifen. „Immer wieder musste gegen Personengruppen eingeschritten werden, um körperliche Auseinandersetzung zu verhindern“, ist in einer Pressemitteilung zu lesen.

Ganze Gruppen habe man „aufgrund ihrer enormen Aggressivität“ körperlich trennen müssen. Gegen 22 Uhr wurde weitere Verstärkung geordert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare