+
Am vierten Jahrestag des Germanwings-Absturzes wurde in Südfrankreich ebenfalls der Getöteten gedacht. 

Trauer um Schüler und Lehrer

Fünf Jahre nach der Germanwings-Katastrophe: Gedenkfeier an Halterner Schule geplant

Die Germanwings-Flugzeugkatastrophe mit 150 Toten jährt sich Ende März bereits zum fünften Mal. Erneut werden viele Angehörige nach Südfrankreich fahren. Ein Gedenken ist auch in Haltern geplant.

Haltern am See - Zum fünften Jahrestag des Germanwings-Absturzes in den südfranzösischen Alpen werden Ende März wieder zahlreiche Angehörige in der Nähe der Absturzstelle der Getöteten gedenken. Das Flugzeug mit der Flugnummer 4U9525 war am 24. März 2015 um 10.41 Uhr an einem Berg zerschellt. Alle 150 Insassen starben. Darunter waren auch 16 Schüler und zwei Lehrerinnen des Joseph-König-Gymnasiums in Haltern am See.

Zentrale Gedenkfeier findet in Südfrankreich statt

Für die nächsten Angehörigen richten Lufthansa und Germanwings am 24. März erneut eine zentrale Gedenkfeier in Südfrankreich aus. Je nach Witterung werde auch eine Wanderung zur Aussichtsplattform auf dem Col de Mariaud möglich sein, von wo aus man die Unglücksstelle und das dort errichtete Gedenkelement sehen könne, hieß es.

Die Gedenkstätte am Halterner Joseph-König-Gymnasium.

Auch an der Schule in Haltern am See wird es eine Feier an der Gedenkstätte auf dem Schulhof geben. Alle 1080 Schüler und das gesamte Kollegium würden daran teilnehmen, sagte Schulleiter Ulrich Wessel. "Solche Momente der Erinnerung sind uns als Schulgemeinde wichtig, auch wenn viele der heutigen Schülerinnen und Schüler damals noch gar nicht an der Schule waren." 

Wrackteile an der Unglücksstelle des Germanwings-Absturzes.

Zur exakten Absturzzeit, um 10.41 Uhr, soll es eine Schweigeminute geben. Zur Feier auf dem Schulhof werden auch Vertreter der Kirchen und der Bürgermeister erwartet.

Copilot hatte die Maschine zum Absturz gebracht

Bei der Katastrophe hatte nach Überzeugung der Ermittler der Copilot die Maschine absichtlich zum Absturz gebracht. Die Toten kamen vor allem aus Deutschland und Spanien. Die Schüler und die Lehrerinnen aus Haltern waren auf dem Rückflug von einem Schüleraustausch in Spanien.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Marvin Schulz will mit dem TuS 05 Sinsen II angreifen
Marvin Schulz will mit dem TuS 05 Sinsen II angreifen
Umzug, Sperrungen und Öffnungszeiten an Rosenmontag: Alle Infos im Überblick
Umzug, Sperrungen und Öffnungszeiten an Rosenmontag: Alle Infos im Überblick
Bau eines neuen Kindergartens hat begonnen - so werden  die Platanen vor der Säge gerettet 
Bau eines neuen Kindergartens hat begonnen - so werden  die Platanen vor der Säge gerettet 

Kommentare