Altes Handwerk

Rund 800 Gäste bei der Entzündung des Holzkohlemeilers in Flaesheim

Köhler Hubertus Birkelbach kümmert sich ab jetzt drei Wochen lang um ein kontrollierte Feuer im Wald bei Flaesheim. Der Holzkohlemeiler in der Haard ist am 1. Mai feierlich entzündet worden.

"Gut Brand", rief Köhler Hubertus Birkelbach , und goss nach dem Anzünden des Meilers auch einen Schnaps in die Feueröffnung. "Das ist für die höheren Mächte, so ist es schon immer Brauch im Köhlerhandwerk". Rund 800 Gäste begleiteten bei strahlendem Sonnenschein am Maifeiertag die traditionelle Feuerzeremonie auf dem Meilerplatz in Flaesheim. Um 13 Uhr erklommen Markus Schlüter, Josef Hovenjürgen und Dr. Johannes Gerst vom RVR mit dem Vize-Bürgermeister Heinrich Wiengarten und Köhler Hubertus Birkelbach den Meiler, um ihn mit einer Schaufel glühender Holzkohle an zu zünden.

Köhler Birkelbach ist froh, dass es jetzt endlich losgeht. Er hatte zusammen mit den Helfern vom RVR die letzten Tage rund 40 Raummeter Holz aufgeschichtet, das nun die nächsten drei Wochen lang unter Ausschluss von Sauerstoff langsam verkohlen soll.

Großes Rahmenprogramm am 1. Mai

Rund um den Meiler gab es ein buntes Rahmenprogramm. Viele Kinder drehten sich in der Seilerei des Heimatverein Wulfen eigene Springseile. Die Kreisjägerschaft präsentierte ausgestopfte Wildtiere, und bei der Ausstellung des Deutschen Falkner-Ordens wurde ein majestätischer sibirischer Uhu von allen bestaunt.

Ein weiterer Anziehungspunkt war der Brotbackofen von Eveline Brinkert, an dem sich die Besucher mit in der Holzschale gebackenem, frischem Brot versorgten.

Altes Handwerk begeistert die Besucher

RVR-Teamleiterin Juliane Saebel kümmerte sich vor Ort zusammen mit einigen Rangern um den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Sie sagte: "Ich freue mich immer wieder, so viele Menschen mit ihren Familien für den Wald und das alte Handwerk zu begeistern."

Unter den vielen Besuchern war auch Silvia Sisikania aus Recklinghausen. Sie freute sich besonders Köhler Birkelbach einmal persönlich kennen zu lernen. Auch Matthias Schwaczkowski aus Sythen fühlte sich sichtlich wohl am Meiler. Er sagte: "Hier ist es gemütlich und wir werden gut versorgt." Die fertige Holzkohle wird am 18. Mai auf dem Meilerplatz in der Haard bei Flaesheim verkauft. Übrig gebliebene Holzkohle kann danach auf dem Hof Punsmann in Dorsten-Lembeck erworben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schock-Tat in Gelsenkirchen: Fahndung nach dem Täter - war 13-Jährige schon Opfer "Nummer sechs"?
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Fahndung nach dem Täter - war 13-Jährige schon Opfer "Nummer sechs"?
Tankstelle überfallen, 13-Jähriger unbekannte Substanz injiziert, Brot-Riese bald in Oer-Erkenschwick
Tankstelle überfallen, 13-Jähriger unbekannte Substanz injiziert, Brot-Riese bald in Oer-Erkenschwick
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter

Kommentare