Aufrüstarbeiten fordern Ehrenamtliche im Freibad Sythen

Vorstand bittet Mitglieder um tatkräftige Hilfe

Sythen. - Ob das Freibad Sythen wie vorgesehen am 19. Mai (Samstag) eröffnen kann, steht noch nicht fest. Es kommt jetzt auf die Mitglieder an.

Die Beckenkopfsanierung im Freibad Sythen durch das Spezialunternehmen Beck aus Thüringen verläuft planmäßig. Rund 20 Meter werden die Mitarbeiter vor der neuen Badesaison am Mehrzweckbecken erneuern und zusätzlich dringende Ausbesserungen vornehmen. Die restlichen Arbeiten sollen erst im Herbst angegangen werden, weil der Freibadvorstand das Bad in diesem Jahr ohne große zeitliche Verzögerung seinen Mitgliedern zur Verfügung stellen will.

Ob dieses Ziel allerdings eingehalten werden kann, steht noch in den Sternen. Es fehlen nämlich die Helfer für die Aufrüstarbeiten im Bad. "Vielleicht ist bei manchem der Eindruck entstanden, dass wir nach der Spendenzusage durch die Lufthansa-Stiftung über 100.000 Euro kaum noch auf ehrenamtliche Unterstützung angewiesen sind", macht Andrea Beck für den Freibadvorstand deutlich. Diese Annahme treffe jedoch nicht zu. Das Geld decke lediglich die Sanierung der Beckenköpfe ab. Sie appelliert an alle Mitglieder des Vereins, sich im Rahmen der eigenen Möglichkeiten einzubringen. Der Fortbestand des Sythener Bades sei kein Selbstläufer. Nächste Einsatztermine sind Samstag (14. und 28. April) ab 9 Uhr geplant. Helfer sollten Gartengeräte mitbringen. "Auch zwei Stunden Zeit helfen uns weiter", sagt Andrea Beck.

Familienfest

Die Event-Abteilung im Verein Freibad Sythen bereitet mit viel Elan die Veranstaltung "Ein Dorf rettet sein Freibad" am 26. Mai (Samstag) vor und hat sich dafür einige Überraschungen und Ideen überlegt. Die Anregung von Benjamin Langner, zum ersten Mal einen Crossfit-Wettbewerb auf dem Badgelände zu starten, traf nicht nur bei Vorstandsmitglied Tobias Hagemann auf offene Ohren. "Eine tolle Idee, mit der Benni auf uns zukam. So einen Wettkampf hat es in Haltern am See vermutlich noch nicht gegeben", freut sich Tobias Hagemann über das Engagement.

1. Sythener Kraftakt

Unter dem Motto "1. Sythener Kraftakt" messen sich sportlich aktive Zweierteams (weiblich, männlich oder mixed) in unterschiedlichen Elementen und bei verschiedenen Übungen. Bei Kniebeugen, Burpees (einer Kombination aus verschiedenen Fitnessübungen), Liegestützen oder auch beim Schwimmen werden die Teilnehmer zeigen, was sie drauf haben.

Benjamin Langner wird für den Freibadverein den Überblick über die Anmeldungen behalten. Der gebürtige Herner wohnt mit seiner Familie seit 2012 in Sythen und ist selbst sportlich aktiv: "Ich bin überzeugt, dass es in Haltern und Umgebung genug Sportbegeisterte gibt, die sich im Sythener Freibad wohlfühlen werden", betont er im Vorfeld des Wettkampfs. Beim Familienfest darf man sich außerdem schon auf Kanu-Schnupperpaddeln oder eine Latin-Dance-Party freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zwei Leichtverletzte nach Brand in Kinderwelt - Einsatz wird noch Stunden andauern
Zwei Leichtverletzte nach Brand in Kinderwelt - Einsatz wird noch Stunden andauern
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit

Kommentare