Diamantene Hochzeit

Brigitta und Günter Behle feiern 60 Jahre Ehe

Haltern - Brigitta und Günter Behle verbindet 60 Jahre Ehe. Mit Höhen und Tiefen. Aber immer mit einem Blick aufeinander. Am Montag feierte das Paar seine Diamantene Hochzeit.

Es ist das Jahr 1957. In Recklinghausen findet eine Tanzveranstaltung statt. "Ist es gestattet, miteinander zu tanzen?", fragt Günter Behle die Dame, die ihm zuvor ins Auge gefallen war. "Sie hatte eine ansprechende Art, freundlich und nett Menschen gegenüber." Kurz darauf tanzen Günter und Birgitta Behle ihren ersten langsamen Walzer. "Wir haben uns nicht auf die Füße getreten", erzählt Günter Behle und lacht. So hat die Liebesgeschichte des Halterner Ehepaares ihren Anfang genommen, das am Montag seine Diamantene Hochzeit gefeiert hat.

60 Jahre - gemeinsam. Was dazu nötig ist? "Toleranz und Großzugigkeit", sagt die heute 83-jährige Birgitta Behle. Trotzdem sei alles immer wieder neu. "Kleine Reibereien, die die Liebe jung halten", sagt die Seniorin und lacht. Denn bis ins Alter hätten sie und ihr Mann ihre Meinungen beibehalten.

Flucht aus dem Osten in den Westen

Aufgewachsen ist Brigitta Behle in Schnellin in Sachsen-Anhalt. Gemeinsam mit ihrer Mutter flieht sie 1953 aus dem Osten nach Westberlin. Doch auf der Friedrichstraße werden beide festgenommen, Brigitta kommt mit 18 Jahren nach kurzer Haft in ein Kinderheim in Wittenberg. Jahre später, als die Mutter schon in Herten lebt, kommt Birgitta Behle mit einer Besuchserlaubnis in den Westen. Und bleibt.

In ihrer Zeit als Mitarbeiterin im Reformhaus in Recklinghausen tritt dann Günter Behle in ihr Leben. Günter Behle, geboren in Recklinghausen, lebt zunächst für einige Jahre in Kurhessen-Waldeck. Bis zu seiner Frührente arbeitet der heute 87-Jährige anschließend im heutigen Chemiepark Marl als Chemiefacharbeiter, später als Meister. Ihre Häuser trennen sie damals nur ein paar Kilometer. "Wir haben uns immer öfter getroffen", sagt Günter Behle.

Ein Jahr nach dem Tanzabend folgt die standesamtliche Hochzeit. 1959 die kirchliche Hochzeit. Das Paar kommt einige Jahre bei den Eltern der Braut unter, die ersten beiden Kinder werden geboren. 1965 dann geht es in die Halterner Vogelbergsiedlung, wo das Paar eines der 18 Häuser in der Siedlung baut und wo es seither lebt. Das dritte Kind folgt.

Die beiden stehen sich bei, auch in Krankheit

Günter Behle entdeckt mit 45 Jahren das Laufen für sich. Ein Trend, der damals aus Amerika rübergeschwappt sei, erinnert er sich. Drei Mal wird der Recklinghäuser Westfalenmeister über zehn Kilometer. Bei einer Deutschen Meisterschaft Mitte der 1980er-Jahre wird er Fünfter. In einer Stunde und 32 Minuten legt Günter Behle 25 Kilometer zurück. Doch auch in Zeiten der Krankheit sind beide füreinander da. Günter Behle erleidet 2015 einen Schlaganfall, für Brigitta Behle steht in diesem Oktober ihre dritte Herz-Operation an. "Die Zeit ist so schnell vergangen, wir fühlen uns noch gar nicht so alt, weil wir noch alles machen", sagt Brigitta Behle, die gern Klavier spielt.

Vor allem das Arbeiten im Grünen verbindet das Ehepaar. Und die Liebe zur Natur. In ihren grünen Garten haben die zwei viel Zeit investiert. "Ich bin rundum zufrieden, wie ich die Jahre durchs Leben gegangen bin", sagt Günter Behle.

Am Montag feierte das Ehepaar im Kreise der Familie bei Kaffee und Kuchen ihre Diamantene Hochzeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare