DRK-Geburtstag

Beim Halterner DRK waren Darth Vader und S04-Legende Klaus Fischer zu Gast

Den 112. Geburtstag des Halterner DRK Stadtverbandes wollten Vorsitzender Ascan Schulz und die Mitglieder mit einem besonderen Event feiern. Und das ist ihnen am Samstag gelungen.

Darth Vader, Mara Jade, Piloten, Sturmtruppen des Imperiums und Sandleute bevölkerten am Samstag das Gelände des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) an der Recklinghäuser Straße. Eine Abordnung der "501st German Garrison" verkörperte die Charaktere der Star-Wars-Filme in originalgetreuen Filmkostümen. Sie waren zu Gast beim 112-Aktionstag des Halterner DRK.

Um 11 Uhr hatten sich die zwölf Mitglieder der Gruppe am Alten Rathaus getroffen und waren von dort zum DRK-Gelände gezogen. Schon unterwegs zogen sie die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich und auch beim DRK waren sie immer wieder von den jüngeren Besuchern umlagert. Für ein Foto ließen sich aber auch gern die Eltern mit ihren Kindern zusammen mit den Figuren ablichten.

Besonderer Geburtstag für das DRK

Den 112. Geburtstag des Halterner DRK Stadtverbandes wollten Vorsitzender Ascan Schulz und die Mitglieder mit einem besonderen Event feiern. Stephan Rodepeter, einer der Sandleute der German Garrison, gehört selbst dem DRK an. Da lag es nahe, die Gruppe nach Haltern einzuladen.

"Wir wollten mit ein paar öffentlichkeitswirksamen Aktionen auf unseren Geburtstag aufmerksam machen", sagt Ascan Schulz. Und das gelang am 112-Tag immer wieder. Nach den Star-Wars-Figuren sorgte die Turnerriege der Polizei NRW für den nächsten Höhepunkt im Programm. Und für den Nachmittag hatte sich Schalke-04-Legende Klaus Fischer zu einer Autogrammstunde angesagt.

Röntgenbild vom Teddy

Beim Menschenkicker-Turnier traten spontan Mannschaften gegeneinander an. Unter anderem kickte das DRK gegen eine Auswahl des THW. Und auch Besucher hatten die Gelegenheit, immer wieder mitzuspielen. In der Teddyklinik konnten die Kinder ihre kleinen Lieblinge untersuchen und verarzten lassen. Sogar ein Röntgenbild wurde angefertigt.

Auf der Recklinghäuser Straße hatten alle Halterner Hilfsdienste ihre Fahrzeuge aufgestellt und informierten über ihre Arbeit. Neben dem DRK, das auch mit der Rettungshundestaffel vertreten war, waren die Freiwillige Feuerwehr, das Technische Hilfswerk (THW) und die DLRG vor Ort. "Insgesamt sind hier heute rund 150 Helfer der beteiligten Organisationen im Einsatz", so Ascan Schulz.

Spontan Blut spenden

Beim THW demonstrierten die Jugendlichen unter anderem das Anheben eines Fahrzeuges mit einer Hydraulikpumpe. Dafür mussten sie auch unters Fahrzeug kriechen, um den Vorgang zu überwachen.

Im DRK-Gebäude konnten sich die Besucher beim Blutspendedienst des DRK aus Münster zur Blutspende einfinden. Das nutzten unter anderem auch einige Mitglieder der Star-Wars-Gruppe.

Auch wenn sich das Wetter etwas stürmisch präsentierte: Am Ende waren die Organisatoren mit der Resonanz zufrieden und auch die kleinen und große Besucher kamen auf ihre Kosten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
Oer-Erkenschwicker (29) liegt auf einer Wiese - was er dort macht, schockiert Zeugen und Polizei
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
NRW bittet Steuerzahler zur Kasse - das müssen wir im Kreis Recklinghausen bezahlen
Bahnübergang in Herten ohne Ankündigung gesperrt - diesmal nicht nur für drei Tage
Bahnübergang in Herten ohne Ankündigung gesperrt - diesmal nicht nur für drei Tage
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse

Kommentare