Eine Festnahme

Polizei bei Überfall und schwerer Schlägerei in Haltern im Einsatz

Ein 18-Jähriger hat am Sonntag in Haltern einen 21-jährigen Mann in Haltern überfallen. Auch bei einer Schlägerei an der Diskothek Stadtmühle wurde die Polizei alarmiert.

Bei Straftaten in Haltern ist ein 21-Jähriger ausgeraubt und ein 42-Jähriger Mann krankenhausreif geprügelt worden.

Wie die Polizei am Montag meldete, droht einem 18 Jahre alten Halterner nach einem Straßenraub jetzt eine Geldstrafe. Der junge Mann hatte bereits am Sonntag gegen 22.30 Uhr auf dem Parkplatz des Schnellrestaurants McDonald?s an der Marler Straße einen 21-Jährigen angegriffen. Er schubste sein Opfer, das ebenfalls aus Haltern stammte, und zog ihm dann den Rucksack über den Hals. Mit seiner Beute flüchtete der 18-Jährige in Richtung Kanalbrücke. Nachdem er die Geldbörse mit Bargeld aus dem Rucksack genommen hatte, warf er diesen unterwegs wieder weg.

Bei der Mutter festgenommen

Da sich die beiden Männer kannten, konnte der 18-Jährige an der Wohnung seiner Mutter angetroffen werden, teilte die Polizei weiter mit. Zwischenzeitlich fanden Passanten in einem Gebüsch auch den Rucksack mit den anderen Sachen und übergaben ihn der Polizei. Der Rucksack wurde dem 21-Jährigen bereits zurückgegeben. Der 18-Jährige ist inzwischen auch von der Polizei entlassen worden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Drei Unbekannte gingen auf 42-Jährigen los

Einige Stunden zuvor - gegen 5 Uhr - war es vor der Diskothek "Die Stadtmühle" zu einer Schlägerei gekommen. Mit Schlägen und Tritten hatten drei bislang unbekannte Männer einen 42-jährigen Mann aus Dessau-Roßlau attackiert. Erst als die durch das Personal alarmierte Polizei eintraf, ließen die Schläger von ihrem Opfer ab. Sie flüchteten durch die Bahnunterführung über eine Freitreppe in Richtung der Straße Hetfeld. Das 42-jährige Opfer musste im Krankenhaus stationär behandelt werden.

Der erste Täter war laut Polizei 1,75 bis 1,80 Meter groß, von kräftiger Statur, trug eine helle Jeans, eine Daunenjacke und eine weiße Cap der Marke Gucci. Der zweite Täter war etwa 1,70 Meter groß, blond, mit seitlich anrasierten Haaren. Der dritte Täter war etwa 1,75 Meter groß und trug ein dunkles Cap. Hinweise zu dieser Tat erbittet das Regionalkommissariat in Marl unter Telefon 0800/2361 111.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?

Kommentare