Erweiterung geplant

Stadtwerke wollen mehr Stellplätze für Wohnmobile

HALTERN - Der Wohnmobilstellplatz der Stadtwerke am Aquarell ist gut ausgelastet, jetzt handeln die Stadtwerke und planen eine Erweiterung.

Der Wohnmobilstellplatz der Stadtwerke am Aquarell wird erweitert: Zum kommenden Frühjahr werden zehn Wohnmobile mehr einen Stellplatz finden. Die Stadtwerke erweitern die Kapazität von 20 auf 30 Plätze.

Die Baugenehmigung liegt inzwischen vor, sodass in Kürze mit den Arbeiten begonnen werden kann. Mit der Fertigstellung rechnet Stadtwerke-Geschäftsführer Carsten Schier bis Ende März 2018.

Mit der Erweiterung reagieren die Stadtwerke auf die starke Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Stellplätzen. Seit der Eröffnung im Mai 2015 erfreut ich sich der Halterner Wohnmobilpark großer Beliebtheit bei Campern aus ganz Europa. Zwischen Januar und Oktober 2017 war der Platz an 41 Prozent der Tage ausgebucht, Gäste, die keinen Platz mehr finden konnten, mussten auf den Parkplatz vor dem Aquarell ausweichen. Die Leser des Fachmagazins Promobil wählten den Wohnmobilpark Haltern auf den 3. Platz und würdigten damit die Lage und den Service. Die Stadtwerke gehen davon aus, dass die Reisemobilbranche weiter boomt und die Nachfrage in Haltern noch steigen wird.

Neuzulassungen"2016 wurden in Deutschland rund 35.000 Wohnmobile neu zugelassen", erklärt Carsten Schier. Das sei gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von fast 24 Prozent.

Auch für 2018 rechnet der Caravaning Industrie-Verband mit Zuwächsen. Mit der Zunahme der Fahrzeuge wird auch der Bedarf an Stellplätzen wachsen. "Haltern als eines der beliebtesten Ferien- und Ausflugsziele in Westfalen wird davon stark profitieren", ist Carsten Schier sicher. Die 129.000 Euro für den Ausbau des Wohnmobilparks seien eine gute Investition.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt

Kommentare