Fahrerin in Haltern kommt auf Dach zum Stillstand

Frau war mit Schrittgeschwindigkeit unterwegs

Haltern - Am Sonntagmittag ist eine Autofahrerin vor dem Halterner St.-Sixtus-Hospital gegen einen Steinbrocken gefahren und ist mit ihrem Auto auf dem Dach zum Stillstand gekommen. Laut Polizei blieb sie unverletzt.

Die Frau (Jahrgang 1958) aus Oer-Erkenschwick war gegen 13 Uhr mit Schrittgeschwindigkeit auf Höhe des Krankenhauseingangs auf der Gartenstraße in Richtung Sixtusstraße unterwegs.

Steinbrocken in der Hecke

Dann kollidierte die Frau mit einem Stein in der Hecke vor dem Krankenhaus, wobei die rechte Seite des Wagens angehoben wurde und das Auto auf das Dach kippte, heißt es nach ersten Angaben der Feuerwehr. Die Frau wurde zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Hier konnten laut Polizei aber keine Verletzungen festgestellt werden.

Wie schwer die Frau verletzt ist, wie es zu dem Unfall kommen konnte und warum die Frau vor dem Krankenhaus unterwegs war, ist bisher noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle

Kommentare