Fazit

Stadt zieht durchwachsene Bilanz des Halterner Nikolausmarkts

HALTERN - Die Wetterbedingungen waren alles andere als ideal: Der Nikolausmarkt auf dem Halterner Marktplatz litt in diesem Jahr unter Schnee, Matsch und Regen. Konzeptionell soll sich deshalb aber nichts ändern. Teilen Sie uns in unserer Abstimmung Ihre Meinung mit.

"Grundsätzlich hat sich die Organisationsform bewährt", sagt Mike Kestermann, der bei der Halterner Stadtagentur für den Markt verantwortlich ist. Nach dem Verkauf des Nikolausdorfes war der Markt beim ersten Mal fast drei Wochen am Stück geöffnet. Die Resonanz fiel zu gering aus. Dann reduzierte man die Öffnungszeiten auf drei Adventswochenende. "Daran wollen wir auch festhalten", so Mike Kestermann.

Insgesamt fällt in diesem Jahr die Bilanz etwas durchwachsen aus, daran war aber vor allem das Wetter schuld. "Am letzten Sonntag (17. Dezember) brummte es noch mal richtig. Zum Abschluss war es voll", so Kestermann. Das verschneite Wochenende davor lief nicht so gut. "Nachmittags fiel jeweils viel Schnee, da blieben die meisten Leute lieber zuhause und gingen nicht vor die Tür", sagt der Marktorganisator.

Der Nikolausmarkt war vom 1. bis 3. Dezember (Freitag bis Sonntag), dann vom 6. bis 10. Dezember (Mittwoch bis Sonntag) und zuletzt vom 15. bis 17. Dezember (Freitag bis Montag) geöffnet. Zeitgleich lud auch der Kunsthandwerkermarkt ins Alte Rathaus ein. "Die Imbissstände hatten durchgängig auf, für sie fielen die Umsätze nicht gut aus", räumt Mike Kestermann ein. Das bestätigt auch Jürgen Köhler, Hauptmann der 6. Kompanie der Schützengilde, die den Verein zur Förderung der Kameradschaft und des Brauchtums beim Betrieb eines Getränkestandes vor dem Alten Rathaus unterstützt. Dieser war während der gesamten Wochen geöffnet. "Wir müssen uns jetzt in Kürze zusammensetzen und überlegen, ob es auch in Zukunft Sinn macht, die ganze Zeit zu öffnen", sagt Köhler.

Die Stadtagentur wird ebenfalls mit den Beteiligten ein Treffen veranstalten und gegebenenfalls Anregungen aufgreifen. Am Montag war auf dem Markt das große Aufräumen angesagt. Ab dem heutigen Diensttag findet bereits der Wochenmarkt wieder auf dem Marktplatz statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt

Kommentare