Feuerwehreinsatz

Fahrer bemerkte Brand im Motorraum und verließ geistesgegenwärtig in Haltern die Autobahn

HALTERN. - Mit dem Brand eines Kleintransporters hatte die Halterner Feuerwehr am Montagmorgen gleich zweimal zu tun. Nach dem ersten Löscheinsatz fing das Fahrzeug wenig später erneut Feuer.

Gleich zweimal musste die Feuerwehr am Montagmorgen zu einem Pkw-Brand auf der Weseler Straße (B58) in Höhe des Pendler-Parkplatzes ausrücken.

Gegen 8.40 Uhr war es erstmals wegen eines technischen Defekts zu dem Feuer im Motorraum gekommen. Der Fahrer des Kleintransporters, ein 56 Jahre alter Mann aus Bochum, hatte auf der Autobahn schwarzen Qualm, der aus dem Motorraum aufstieg, bemerkt. Geistesgegenwärtig verließ er die Autobahn und hielt auf dem Seitenstreifen der Bundesstraße 58 an.

Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle, während der Löscharbeiten war eine Spur der Weseler Straße gesperrt.

Eine knappe Stunde später hatte das Fahrzeug dann erneut im Motorraum Feuer gefangen - die Einsatzkräfte rückten ein zweites Mal zur Weseler Straße aus. Der Kleintransporter wurde schließlich abgeschleppt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Pferd bei Unfall getötet, schlimmer Verdacht gegen vier Männer, Weizsäcker-Sohn erstochen
Pferd bei Unfall getötet, schlimmer Verdacht gegen vier Männer, Weizsäcker-Sohn erstochen
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen

Kommentare