Floristen charakterisieren Pflanzen

Valentinstags-Quiz: Welche Blume passt zu Ihnen?

HALTERN - Die einen finden ihn wichtig, die anderen überflüssig: Am Mittwoch (14. Februar) ist Valentinstag. Dass die Floristen ihn erfanden, ist ein Gerücht. Ebenso die Aussage, dass sie am Tag der Verliebten riesigen Umsatz machen. Testen Sie in unserem Quiz, welche Blume zu Ihnen passt.

Es ist nicht mehr so wie früher, als Paare und Verliebte sich grundsätzlich als Ausdruck ihrer Zuneigung Blumen, vornehmlich rote Rosen, schenkten. "Die Zeiten sind längst vorbei", sagt Heike Husmann. Die Inhaberin des Blumengeschäfts Stiel und Blüte sieht diese Tradition, die in den 1950er-Jahren in Deutschland richtig aufkam, am ehesten noch von Menschen mittleren und höheren Alters gewahrt. Der Muttertag dagegen beschert den Floristen nach wie vor einen guten Umsatz. "Das ist mit dem Valentinstag gar nicht zu vergleichen", erklärt Dagmar Mertens vom gleichnamigen Blumengeschäft. Das bestätigen auch weitere Halterner Floristen.

An Muttertag blüht das Geschäft eben sozusagen. Der Valentinstag dagegen führt bestenfalls zu leichten Umsatzsteigerungen. Besonders gefragt bei den Kunden ist natürlich die rote Rose. Sie steht seit jeher für Liebe, Romantik und Leidenschaft. Wohl auch deshalb schießen am 14. Februar - dem Tag, an dem jedes Jahr das Fest des Heiligen Valentin gefeiert wird - die Preise für diese Blume besonders in die Höhe.

"Die Nachfrage ist eben groß - das treibt den Preis", sagt Ludger Stegemann. Der Florist würde sich an Stelle des Valentinstags lieber einen ganz normalen Verkaufstag wünschen: "Dann müsste ich keine überteuerte Ware einkaufen, die ich zu dem Preis gar nicht weiterverkaufen kann." Einzig bei Blumen Risse und Blumen Wendker wird der Valentinstag noch als ein besonderer Geschäftstag betrachtet. Wichtig sei aber auch immer, auf welchen Tag er falle. "An einem Sonntag oder Rosenmontag läuft das Geschäft gar nicht gut", weiß Walter Wendker.

Grundsätzlich empfehlen die Floristen auch einen bunten Frühlingsstrauß statt teurer Rosen. Tulpen, Ranunkeln oder auch einzelne Blüten - mit Eukalyptus oder Perlmuttscheiben in Szene gesetzt - seien eine gute und günstige Alternative. Dabei haben auch andere Blumen eine Symbolik (siehe unten). "Männer schenken am 14. Februar eher Parfüm, man geht essen oder ins Kino", sagt Dagmar Mertens. Doch sie ist sicher: "Frauen freuen sich immer noch am meisten über einen Blumenstrauß."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Mit Dekoration und Party: Der Handel bereitet sich auf die umsatzstärkste Zeit vor 
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Mann stürzt auf der Flucht vor der Polizei etwa 15 Meter in die Tiefe
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Neue Technik in Datteln: Am Betriebshof kann bald ohne Bargeld bezahlt werden
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle
Die nächste Sporthalle in Marl wird zur Baustelle

Kommentare