Freilaufende Raubkatze

Der Herner Luchs wurde erneut gesichtet - kommt er aus Haltern?

HERNE - Ein Luchs hält Herne in Atem: Nach einer ersten Sichtung am Sonntagabend wurde das Tier auch am Montagmorgen in freier Wildbahn gesehen.

Nach Angaben der Polizei Bochum hatte ein Autofahrer am Sonntag gegen 22.15 Uhr einen Luchs im Gebüsch gesichtet und das Tier mit seinem Handy fotografiert. Auch am Montagwurden wurde das Tier von aufmerksamen Beobachtern in der "Holper Heide" - einer ländlichen Region - gesehen, wie die zuständige Polizei Bochum mitteilt.

Wie am Dienstag bekannt wurde, wird im Wildtierpark Granat in Haltern ein Luchs vermisst. Ob es sich bei dem gesichteten Tier um den Herner Luchs handelt, ist unklar. Eine Suche nach dem scheuen und nachtaktiven Einzelgänger blieb bislang erfolglos. Der zuständige Jagdausübungsberechtigte wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Sollte das Tier erneut gesehen werden, bittet die Polizei darum, die Sichtung unmittelbar unter der Rufnummer 110 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
4. Globaler Klimastreik auch in Datteln - Fridays for Future Ortsgruppe ruft zur Demo auf
4. Globaler Klimastreik auch in Datteln - Fridays for Future Ortsgruppe ruft zur Demo auf
Sickingmühler SV und Trainer Christian Rudnik trennen sich im Sommer
Sickingmühler SV und Trainer Christian Rudnik trennen sich im Sommer
Volkstrauertag - hier wird in Oer-Erkenschwick der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht
Volkstrauertag - hier wird in Oer-Erkenschwick der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten

Kommentare