Gedenkstätte

Der neue "Ort der Verbundenheit" auf dem Evangelischen Friedhof ist eingeweiht

Eine Skulptur, an der man Nachrichten hinterlassen kann, ist das zentrale Element des neuen "Ortes der Verbundenheit" auf dem Friedhof an der Holtwicker Straße.

Drei Stelen aus Holtwicker Eichenholz bilden den Rahmen, sie umschließen drei farbige Glaskugeln: Diese Skulptur der Architektin und Künstlerin Elisabeth Appelt steht im Blickpunkt des neuen Ortes der Verbundenheit, den die evangelische Gemeinde auf ihrem Friedhof an der Holtwicker Straße am Freitag eröffnete.

Schon 2014 entstand im Friedhofsausschuss bei einer Begehung die Idee, die Ecke direkt an der Trauerhalle neu zu gestalten. "Das sollte nicht nur mit gärtnerischen Mitteln geschehen, darin waren wir uns schnell einig", erläuterte Pfarrerin Regine Vogtmann bei der Eröffnung der Erinnerungsstätte.

Farbige Lichtpunkte

Entstanden ist jetzt ein kreisrunder Platz, der nach Süden hin durch die Skulptur begrenzt wird. Die drei Glaskugeln werfen je nach Stand der Sonne farbige Lichtpunkte in das Rondell. Hinter der Skulptur trifft der Blick des Betrachters auf das Kreuz, das mitten auf dem Friedhof steht.

Entstanden ist ein geschützter Bereich, der dem Trauernden Raum und Ruhe zur Besinnung geben soll. Trauernde und Verstorbene können sich hier symbolisch verbunden fühlen. Deshalb erhielt das Rondell den Namen "Ort der Verbundenheit". Metallringe in der Skulptur geben außerdem die Möglichkeit, Erinnerungsgegenstände zu hinterlassen.

Pfarrerin Regine Vogtmann und Presbyterin Christine Müllender dankten den beteiligen Firmen, die die Planungs- und Bauarbeiten übernommen haben, sowie den Unterstützern und besonders Künstlerin Elisabeth Apelt und Hans-Erdmann Falck, die sich ehrenamtlich in die Realisierung eingebracht haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
DFB-Pokal-Auslosung 2. Runde: BVB mit Hammerlos - FCB muss auswärts ran
DFB-Pokal-Auslosung 2. Runde: BVB mit Hammerlos - FCB muss auswärts ran
Schalke 04: Nullnummer im  Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Schalke 04: Nullnummer im  Topspiel bei Borussia Mönchengladbach
Alexander Nübel ablösefrei zum FC Bayern? Das sagt er zum direkten Duell
Alexander Nübel ablösefrei zum FC Bayern? Das sagt er zum direkten Duell

Kommentare