Geschenke-Aktion

Die Hilfsaktion "Weihnachten im Schuhkarton" startet bald wieder

Um Kinder in ärmeren Ländern in der Weihnachtszeiteine Freude zu machen, findet in diesem Jahr bereits zum 15. Mal die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" statt.

Während in Haltern der Weihnachtseinkauf anläuft, beginnt auch in diesem Jahr wieder die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton": In den nächsten vier Wochen besteht die Möglichkeit, einen mit Geschenken gefüllten Schuhkarton abzugeben und auf diese Weise einem Kind in Not Freude zu schenken. Die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" möchte durch Verteilpartner in Ländern wie Georgien, Moldau, Rumänien, Bulgarien oder auch der Mongolei, wo viele Mädchen und Jungen in Armut leben, Liebe und Hoffnung erlebbar machen.

Das sollten Teilnehmer bei der Aktion beachten

Teilnehmen ist denkbar leicht: Einfach den Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben und das Päckchen mit Geschenken für einen Jungen oder ein Mädchen der Altersklasse zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahre füllen. Bewährt hat sich eine Mischung aus Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien und Hygieneartikeln. Ist der Karton gepackt, kann er zu einer der Abgabestellen gebracht werden.

Mit dabei sind auch in diesem Jahr gleich vier Geschäfte:

Von den Abgabestellen aus gehen die Schuhkartons über zentrale Sammelstellen nach Osteuropa und Zentralasien. Dort werden die Päckchen von christlichen Gemeinden unterschiedlicher Konfessionen verteilt. Die Verteilpartner arbeiten häufig mit Behörden und sozialen Einrichtungen zusammen.

In Haltern gibt es die Aktion bereits zum 15. Mal - 2017 kamen über 260 liebevoll gepackte Päckchen zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?

Kommentare