Gleissperrung

Die Halterner Bahnlinien fahren ab Freitag nur bis Recklinghausen

Pendler zwischen Ruhrgebiet und Münsterland müssen sich ab dem 16. November Alternativen überlegen. Gleise werden bei Recklinghausen gesperrt, ein Schienenersatzverkehr wird eingerichtet.

Ab Freitag (16. November, ab 21 Uhr) fallen die Regionalexpresse 2 und 42 zwischen Recklinghausen und Essen beziehungsweise Gelsenkirchen aus. Bis zum 26. November (Montag) um 5 Uhr werden Schienenersatz-Busse zwischen Essen/Gelsenkirchen und Recklinghausen Hauptbahnhof eingesetzt. Hintergrund der Sperrung sind Brückenarbeiten zwischen Gelsenkirchen Hauptbahnhof und Recklinghausen Hauptbahnhof.

Für alle, die in Haltern am See oder Sythen ein- und aussteigen wollen, bedeutet das: Bis Recklinghausen Hauptbahnhof sollen die Regionalexpresse normal unterwegs sein. Wer von Haltern ins Ruhrgebiet will, muss aber ab Recklinghausen die Ersatzbusse nutzen oder ganz andere Alternativen suchen. Von Haltern aus in Richtung Münster fahren die Züge wie gewohnt, ebenso die S-Bahn 9 von Haltern über Marl Mitte, Gelsenkirchen-Buer Nord und Bottrop nach Essen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Bahnstrecke in Recklinghausen für zehn Tage gesperrt - was Bahnkunden wissen müssen
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
Alles halb so schlimm: Angekündigter Sturm hinterlässt keine Schäden im Kreis
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
In der Innenstadt fliegen die Fäuste - die Polizei nimmt zwei Jugendliche fest
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Hunderte Besucher beim Martinsumzug in der Kleingartenanlage in Oer-Erkenschwick
Hunderte Besucher beim Martinsumzug in der Kleingartenanlage in Oer-Erkenschwick

Kommentare