Halterner Jahrbuch 2019

Autoren erzählen Geschichten und Anekdoten über die Stadt und ihre Ortsteile

Eigentlich sollte die Reihe eingestellt werden. Jetzt ist doch noch eine neue Ausgabe des Halterner Jahrbuchs erschienen. Und die bietet viele Geschichten über die Seestadt.

Seit über 30 Jahren ist das Halterner Jahrbuch mit seinen Beiträgen eine Fundgrube für alle, die sich für die Geschichte der Stadt und ihrer Ortsteile interessieren. Zuletzt sah es allerdings so aus, dass das letzte Kapitel geschrieben worden ist. Uli Backmann kündigte an, die Arbeit an der Reihe einzustellen.

Jetzt ist dem Halterner zu verdanken, dass doch wieder eine neue Ausgabe des Jarhbuchs erscheint. Er bedankte sich am Freitag bei den Autoren des aktuellen Bandes und freute sich mit ihnen, dass es dieser wieder als Gabe unter die Weihnachtsbäume in der Stadt schaffen kann.

Keine jüngeren Autoren

"Die Ansprachen etlicher Leute", das Jahrbuch weiterleben zu lassen, hätten ihn zum Umdenken bewogen, erklärte Uli Backmann im Gespräch mit der Redaktion. Getrübt wird seine Stimmung lediglich durch die Tatsache, dass sich trotz mehrfacher Aufrufe keine jüngeren Autoren zum Mitmachen bewegen ließen.

Im Jahrbuch 2019 findet der Leser 29 Beiträge, die sich nicht nur um Ereignisse in der Stadt, sondern auch in einigen ihrer Ortsteile drehen oder auch an besondere Menschen erinnern.

Das erste Bier bei Heinz Peikenkamp

So haben beispielsweise Bernd Marwitz und Heinz Kallhoff zwei Halterner Originale in den Mittelpunkt ihrer Beiträge gestellt. In einem geht es um den Wirt Heinz Peikenkamp, in dessen Kneipe viele Halterner ihr erstes Bier genossen haben. Im anderen wird eine Anekdote über Maria Gertrud Ignatia Quadvoet erzählt, die stadtbekannt war und im Halterner Armenhaus lebte.

Uli Backmann, der auch mit eigenen Artikeln im Jahrbuch vertreten ist, findet den Beitrag "Der Nachrücker - Eine Schulgeschichte" von Paul Reding besonders amüsant. Es wird von den Proben für das Theaterstück "Schneewittchen und die sieben Zwerge" erzählt.

Als der Prinz vor der Aufführung ausfällt, macht sich ein Zwerg Hoffnungen darauf, dessen Rolle zu übernehmen. "Es sind auf jeden Fall wieder viele schöne Geschichten dabei", ist Uli Backmann durchaus stolz auf das neueste Jahrbuch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert

Kommentare