Halterner sammeln 66 Kubikmeter Müll

437 Bürger helfen beim Aktionstag "Sauberes Haltern"

HALTERN - Die Seestadt noch ein Stück schöner machen. Dieses Ziel hatten am Samstag 437 Bürger, die beim Aktionstag "Sauberes Haltern" mitmachten. Sie fanden nicht nur Zigarettenreste und Kronkorken.

Bereits zum 15. Mal hat am vergangenen Samstag die Aktion "Sauberes Haltern am See" stattgefunden. Schon früh am Morgen nahmen die vielen freiwilligen Helfer aus ganz Haltern am Baubetriebshof Müllsäcke, Greifzangen und Handschuhe entgegen. Insgesamt 437 Anmeldungen, verteilt auf über 30 Gruppen, verzeichnete Organisator Holger Fydrich.

Spielplatz soll erhalten bleiben

Eine der etwas größeren Gruppen war die Nachbarschaft der Mühlenstege und des Blaufärber- sowie Tuchmacherwegs. Die Anwohner setzen sich seit längerer Zeit dafür ein, dass "ihr" Spielplatz an der Mühlenstege auch weiterhin erhalten bleibt. Am 5. Juni (Dienstag) soll entschieden werden, ob der Spielplatz bleibt oder doch, wie ursprünglich geplant, abgerissen wird. Die umliegenden Familien wehren sich vehement gegen den Abriss. Mit der Teilnahme am "Besentag" wollen sie zeigen, dass sie aktiv sind und mithelfen wollen. Auch abseits des Aktionstages versuchen die Familien, den Spielplatz sauber zu halten, erklärt Stefanie Sentis. Sie unterstreicht auch noch mal, dass viele Kinder den Spielplatz regelmäßig nachmittags nutzen. Man hoffe nun, dass "der Bauausschuss zugunsten der Kinder entscheidet" und für einen Erhalt stimmt.

Da man in der eigenen Nachbarschaft wenig Müll finden konnte, zog die große Gruppe noch weiter in Richtung K+K. Insgesamt kamen dabei dann 15 Säcke voll mit unterschiedlichsten Abfällen wie Autoteilen und mehreren Feuerlöschern zusammen.

Auch an anderer Stelle wurde so einiges an Müll gesammelt. An der Unterführung zur Seestadthalle und rund um das Projekt "Der See schlägt Wellen" sammelte beispielsweise der Ortsverband Haltern-Mitte der CDU Abfälle. Dort befreiten sie die Wege vor allem von zahlreichen Zigarettenresten und Kronkorken. "Aber es ist weniger Müll als erwartet", stellte Hendrik Griesbach, Vorsitzender der CDU Haltern, fest. Allerdings, so fügte er noch an, sei dies ja auch eine gute Nachricht.

Insgesamt wurden aber rund 66 Kubikmeter Müll und 56 Autoreifen gesammelt. Im vergangenen Jahr waren es noch "nur" 57 Kubikmeter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
Kobra in Herne ausgebüxt - vier Häuser sind evakuiert
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 
So war das Waltroper Parkfest aus der Sicht der Polizei 

Kommentare