Jugendlicher in Haltern niedergeschlagen

Polizei kommt Verdächtigen auf die Spur

Haltern - Zwei Jugendliche aus Haltern waren in der Innenstadt unterwegs, als einer der beiden von Unbekannten brutal zu Boden geschlagen und getreten wurde. Noch in der Nähe kam die Polizei zwei Verdächtigen auf die Spur.

Zwei 16-jährige Halterner waren am Mittwoch gegen 21.15 Uhr zwischen Hullerner Straße und Lippspieker unterwegs. Unweit der dortigen Unterführung, teilt die Polizei Recklinghausen in einer Pressemitteilung mit. Auf ihrem Weg wurden die Halterner von unbekannten vier jungen Männern aufgefordert wurden, stehenzubleiben. Einer der Männer schlug einem 16-Jährigen ohne Vorankündigung ins Gesicht und trat noch auf ihn ein, als er auf dem Boden lag.

Polizei findet zwei Tatverdächtige in der Nähe

Erst einige Zeit später informierten die jugendlichen Opfer die Polizei. Polizeibeamte konnten zwei der vier jungen Männer in der Nähe antreffen. Es waren eine 16- und ein 17-jähriger aus Haltern am See. Keiner der Beiden soll allerdings geschlagen haben. Einer der beiden unbekannten jungen Männer soll 18 bis 19 Jahre alt und 1,80 Meter groß gewesen sein. Er hatte dunkle, an den Seiten anrasierte Haare und trug einen dunkelblauen Trainingsanzug. Der niedergeschlagene Jugendliche wurde zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?
Hertener vor Gericht: Hat der 33-Jährige 23 Syrer nach Deutschland geschleust?

Kommentare