Krammarkt in der Seestadthalle

Neue Klamotten wirken auf Frauen magnetisch

Haltern. - 1000 Frauen suchten ihr Glück beim Frauenkrammarkt in der Seestadthalle. Kleidung und Schuhe zum Schnäppchenpreis - das zieht fast jede Frau magisch an.

Trotz winterlichem Wetter waren die Parkplätze rund um die Seestadthalle am Sonntag voll. Eine lange Schlange wartete darauf, in den Frauenkleidermarkt "Frauenkram" eingelassen zu werden. Über 1.000 Besucher wollten sich die Verkaufsveranstaltung nicht entgehen lassen.

Die beliebte Veranstaltung war für die Besucher eine willkommene Möglichkeit, den Kleiderschrank mit neuen Klamotten für den Frühling aufzufüllen. Wer durch das Foyer in die Halle kam, traf auf ein großes Angebot an Verkaufsständen und unzählige Menschen, meistens Frauen, schoben sich durch die Gänge. Tausende von Kleidungsstücken warteten auf neue Besitzer und die 75 Aussteller hatten alle Hände voll zu tun. Veranstalter Chris Breidenbach aus Ochtrop, der jedes Jahr 60 Verkaufsmärkte für gebrauchte Kleidung in NRW veranstaltet, hatte schon vor einem halben Jahr die Veranstaltung angekündigt. "Wir machen in Haltern die Veranstaltung zweimal im Jahr und haben ein hochwertiges Angebot. Für dieses Jahr planen wir, eine zusätzliche Messe in Haltern zu veranstalten. Ich habe auch mal eine Messe mit Männerbekleidung gemacht, doch das funktioniert nicht so gut." Die Frauen stöberten in bester Einkaufslaune herum.

Erstmals als Verkäuferin dabeiDie Kleidungsstücke, Accessoires und Schuhe wurden kritischen Blicken unterzogen und so mancher Kauf kam spontan zustande. Wer gut handeln konnte, machte Schnäppchen. Für viele Frauen war es dabei wichtig, die Waren anzufassen. Das kann das Internet nicht bieten. Julia aus Marl war vom Angebot begeistert: "Ich gehe seit dem letzten Jahr gezielt auf Flohmärkte. Hier ist ein gutes Angebot und viele nette Menschen." Unzählige Kleidungsstücke in den Größen 34 bis 50 wechselten den Besitzer. Adel Zeller aus Haltern bot an ihrem Stand ein umfangreiches Sortiment an. "Ich bin zum ersten Mal hier, habe meinen Kleiderschrank ausgeräumt und biete jetzt Bekleidung und Schuhe an."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert

Kommentare