Kultur

"Das Tagebuch der Anne Frank" als Mono-Oper im Lea-Drüppel-Theater

Der erst 17 Jahre alte Regisseur Michael Ruben führt am Samstag (20. Oktober) im Drüppel-Theater Frids Mono-Oper "Das Tagebuch der Anne Frank" auf. Und es gibt noch Karten.

Im Lea-Drüppel-Theater lichtet sich am Samstag (20. Oktober) der Vorhang zu einer ganz besonderen Aufführung: der 17-jährige Regisseur Michael Ruben und sein Ensemble, bestehend aus Studenten der Detmolder Musikhochschule, inszenieren Grigori Frids Mono-Oper "Das Tagebuch der Anne Frank".

In ihr vertonte der russische Komponist Frid (1915-2012) Szenen aus dem Tagebuch zu einer drastischen und klagenden Tonsprache, die die Angst, Hoffnung, Wut und Resignation der jugendlichen Anne Frank in ihrer Isolation eindrucksvoll in Szene setzen.

"Eindrucksvolles Dokument der Verarbeitung von Trauer"

Der Detmolder Jungregisseur hat sich für die Aufführung nicht zufällig das Lea- Drüppel-Theater für die Umsetzung der Oper ausgesucht. "Anne Franks Tagebuch ist ein eindrucksvolles Dokument der Verarbeitung von Trauer. Ihr Vater, Otto Frank, der einzige unter den Versteckten, der das Konzentrationslager überlebte, hat das Tagebuch nach dem Tod seiner Tochter veröffentlicht und so die Erinnerung an Anne Frank aufrechterhalten. Als ich zum ersten Mal das Lea-Drüppel- Theater betrat, habe ich dieses mit dem Tagebuch in Verbindung gebracht", sagt Michael Ruben zu seinen Beweggründen, warum er sich ausgerechnet Haltern als Spielort ausgesucht hat. Das Theater habe nicht nur eine technisch sehr gut ausgestattete Bühne, sondern sei ebenso ein eindrucksvolles Objekt der Trauerverarbeitung, um Erinnerungen aufrechtzuerhalten und eine Botschaft an weitere Generationen zu überbringen.

Die Aufführung an der Zaunstraße 2 beginnt um 19.30 Uhr. Die Karten kosten 10 Euro, ermäßigt 8 Euro; sie sind im Internet erhältlich beziehungsweise bei Bilkenroth (Mersch) und in der Buchhandlung Kortenkamp (Lippstraße).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole
Einsatz im Horror-Haus: Darum bedrohte ein Mann eine Frau mit der Pistole

Kommentare