Lokalpolitik

Beate Pliete gibt Vorsitz der Halterner SPD ab

Seit 2012 war Beate Pliete die Vorsitzende der SPD Haltern am See. Während der Mitgliederversammlung der Partei stellte sie sich jetzt nicht mehr zur Wahl.

"Es war mir eine Ehre" - Mit diesem Satz verabschiedete sich Beate Pliete als Vorsitzende der Halterner SPD. Auf der Mitgliederversammlung im Seehof wurde am Mittwoch Dr. Stefan Cassone zu ihrem Nachfolger gewählt, der mit dem Satz antrat: "Ich hab' Bock drauf!"

Beate Pliete war seit 2012 Vorsitzende der Halterner Sozialdemokraten. "Das war das Jahr unserer Fusion und ich bin 2014 und 2016 wieder angetreten, weil jeweils wichtige Wahlen unmittelbar bevorstanden. Ich habe aber immer gesagt, dass ich diese Aufgabe nur auf Zweit übernehme", erläuterte sie ihren Schritt, 2018 nicht erneut zu kandidieren, im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Kommunalpolitik sei aber weiterhin ihr Betätigungsfeld, in dem sie als SPD-Fraktionsvorsitzende weiterarbeiten werde. "Es ging uns darum, die Arbeit auf mehr Schultern zu verteilen", so Pliete.

43 von 45 möglichen Stimmen für Cassone

Ihr Nachfolger Dr. Stefan Cassone erhielt bei der Urnenwahl 43 von möglichen 45 Stimmen der anwesenden Mitglieder bei zwei Enthaltungen. Beide setzen in Zukunft auf eine enge Zusammenarbeit zwischen Partei und Ratsfraktion.

In ihrem letzten Vorstandsbericht als Vorsitzende hatte Beate Pliete zuvor die Eckpunkte der Arbeit der vergangenen zwei Jahre zusammengefasst. Sie verwies auf die zahlreichen Aktionen vom Dämmerschoppen bis zu den Spieker- und Sythener Schlossgesprächen, bei denen die SPD die Anliegen der Bürger aufgenommen hat. Die Lebenssituation der Halterner zu verbessern und soziale Fragen wie bezahlbaren Wohnraum in den Fokus zu stellen, seien Schwerpunkte der Arbeit gewesen.

Aufgaben mit Humor bewältigen

Dr. Stefan Cassone sicherte zu, diese Schwerpunkte weiter zu führen und gleichzeitig mit neuen Ideen zu füllen. Bürgernähe nach außen und Teamgeist nach innen seien für ihn wichtige Säulen seiner zukünftigen Arbeit, so Cassone, die er auch mit einer Portion Humor bewältigen möchte.Der 46-jährige Jurist arbeitet aus Referent für den Justizvollzug im NRW-Justizministerium. Dr. Stefan Cassone ist verheiratet und hat zwei Kinder. 2001 trat er in die SPD ein, seit 2013 ist er Mitglied in Haltern.

"Wir wollen nach vorne schauen", rief er die Mitglieder im Seehof auf. Cassone bezog eindeutig Stellung gegen eine Spaltung der Gesellschaft. Als Parteimitglied mit Migrationshintergrund (der neue Vorsitzende stammt aus Italien) sei er das beste Beispiel, dass in der SPD nicht nur von Integration geredet, sondern dass sie gelebt werde, so Cassone unter dem Beifall der Mitglieder. Er werde erfolgreiche Veranstaltungsreihen fortführen, wolle gleichzeitig in der Jugendarbeit neue Akzente setzen, kündigte der neue Vorsitzende an.

Nach dem Kassenbericht standen die Neuwahlen an. Die 45 stimmberechtigten Mitglieder mussten einen Wahlmarathon von 19 Urnenwahlen bewältigen.

Zum Abschluss der Versammlung ehrte Dr. Stefan Cassone zusammen mit Beate Pliete drei langjährige Parteimitglieder: Apostolos Lappas für 25 Jahre, Wolfgang Kaiser für 40 und Heribert Bücker für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare