Menschen ohne Job

Zahl der Langzeit-Arbeitslosen in Haltern um 22,2 Prozent gesunken

Menschen ohne Job gibt es in Haltern immer weniger. Im Vergleich zum Vorjahr ist sogar die Zahl der Langzeitarbeitslosen um 22,2 Prozent gesunken. Damit sinkt die Arbeitslosenquote weiter.

Die Zahl der Arbeitslosen in Haltern sinkt weiter: Aktuell haben 670 Menschen keine Arbeit, das sind 116 weniger als noch vor einem Jahr. Auch im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl gesunken - im April 2019 waren es noch 730 Arbeitslose. Damit liegt die aktuelle Arbeitslosenquote bei 3,2 Prozent - 0,6 Prozentpunkte weniger als vor einem Jahr.

Zahl der Langzeitarbeitslosen sinkt um ein Fünftel in Haltern

Aktuell sind 377 Männer und 293 Frauen arbeitslos. Davon sind 134 Menschen aus dem Ausland, 158 Menschen sind 55 Jahre oder älter, 238 Menschen gelten als langzeitarbeitslos. Im Vergleich zum Vormonat ist die Zahl der Langzeitarbeitslosen um 3,2, im Vergleich zum Vorjahr um 22,2 Prozent gesunken.

Im Kreis Recklinghausen gibt es aktuell 26.510 Menschen ohne Beschäftigung. Noch vor einem Jahr waren es 4045 Personen mehr. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 8,1 Prozent. Der Geschäftsführer der Agentur für Arbeit in Recklinghausen, Frank Thiemann, freut sich besonders darüber, dass heute ein Fünftel weniger Menschen unter 25 Jahren im Kreis arbeitslos sind als noch vor einem Jahr. In Haltern sank die Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren sogar um ein Viertel (Mai 2018: 69; Mai 2019: 51). "Das zeigt, wie hoch der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften in der Region ist, und die Tendenz ist deutlich steigend", sagt Thiemann.

Allerdings seien die Jugendlichen in Sachen Ausbildung eher unflexibel, so die Arbeitsagentur. Der Wunsch, am Wohnort zu arbeiten, sei meistens stärker als der Wunsch nach dem Traumberuf. "Für eine wohnortnahe Stelle wird der Zielberuf angepasst", heißt es aus Recklinghausen. Dadurch seien Berufe wie Verkäufer, Kaufmann im Einzelhandel oder Büromanagement oder Kfz-Mechatroniker kontinuierlich unter den Top-Ausbildungsnachfragen. Weil Jugendliche eher seltener den Blick in Nachbarstädte schwenkten, gebe es im Kreis viele Jugendliche, die seit einem Jahr auf eine Ausbildungsstelle in ihrem Heimatort warteten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tödlicher Unfall, Ausbrecher weiter flüchtig, 10 Jahre Datteln IV, "Schießerei" vor Gericht
Tödlicher Unfall, Ausbrecher weiter flüchtig, 10 Jahre Datteln IV, "Schießerei" vor Gericht
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht

Kommentare