"Musik ist eine Brücke"

Gäste erwartet inklusives Konzert in der Alexander-Lebenstein-Realschule am Donnerstag

Zu einem inklusiven Konzert für Menschen von 10 bis 85 Jahren erwartet die Gäste am Donnerstag in der Alexander-Lebenstein-Realschule.

Unter diesem Motto "Musik ist eine Brücke" steht am Donnerstag (11. Oktober) zum vierten Mal ein inklusives Gemeinschaftskonzert der besonderen Art in der der Alexander-Lebenstein-Realschule. Die Caritas-Harfengruppen "Feenklang" und "Halterner Harfenzauber" und Schülerinnen der Realschule bringen in der Aula des Schulzentrums eine bunte Mischung aus Ohrwürmern, Pop- und Volksliedern und Evergreens zu Gehör.

Dabei stehen sowohl das gemeinsame Musizieren aller, wie auch Einzelbeiträge der verschiedenen Gruppen im Mittelpunkt. Zu einer ersten Konzertidee kam es bereits im Sommer 2012, als zwischen den beiden musikalischen Leiterinnen Gisela Schmitt (Caritas-Harfengruppen) und Astrid Strege (Alexander-Lebenstein-Realschule) durch gemeinsame Schülerinnen eine erste musikalische Brücke geschlagen wurde.

Harfe, Gesang und Klavier

Schnell wurde daraus eine größere Idee: Veeh-Harfen und Gesang, begleitet und unterstützt von Klavier und anderen üblichen Instrumenten. Über die Musik hinaus schlägt das Konzert auch eine menschliche Brücke: Menschen im Alter von 10 bis 85 Jahren, mit und ohne Behinderung, finden über die Musik zueinander. Nach einem ersten Konzert im März 2013 stand schnell fest: das muss wiederholt werden.

Nun ist es bereits zum vierten Mal so weit. Mit viel Freude am gemeinsamen Musizieren wurden Stücke wie "There Is Sunshine", "Suche den Frieden", "Menschenbrückenlied" oder "I Am Sailing" erarbeitet. Die Harfen-Gruppen unterstreichen mit Stücken wie "Die Moldau" und dem Song "The Star Of The County Down"", dass die Veeh-Harfe ein Instrument ist, das Liedern verschiedenster Musikstile eine besondere Note verleiht.

28 Schülerinnen und Schüler präsentieren Arbeit

Die neue Musikklasse der Alexander-Lebenstein-Realschule feiert an diesem Abend ihre Konzertpremiere. Die 28 Schüler und Schülerinnen mit dem Schwerpunktfach Musik arbeiten und musizieren seit August 2018 in der Klasse 5b zusammen. Mit den zwei afrikanischen Liedern "Karibu! Herzlich Willkommen" und "Je, Je, Je" präsentieren sie erstmals die Ergebnisse ihrer unterrichtlichen Arbeit. Darüber hinaus zeigen die Klasse 6b der Schulchor "Sneak Out" mit Stücken wie "What About Us" von Pink oder "Hand In And With A Friend", was mit viel Einsatz und Engagement erarbeitet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig

Kommentare