Sanierung im Freibad Sythen läuft

Viel Arbeit vor der neuen Freibadsaison

SYTHEN - Das Wetter passte schon mal: Ein Hauch von Frühling lag am Samstag über dem Freibad in Sythen. Zeit für die Aktiven des Freibadvereins, mit den Vorbereitungen für die neue Saison zu beginnen. Bevor das Bad wieder hübsch gemacht wird, standen allerdings zunächst noch Reparaturarbeiten auf dem Programm.

Am Rand des großen Schwimmerbeckens ratterten die Maschinen. Hier waren Uwe Bahn und Marco Balster dabei, die Brückenköpfe des Beckenrandes zu entfernen. "Die haben Risse und sind stellenweise schon abgeplatzt", erläutert Timo Deitmer, Geschäftsführer und zweiter Vorsitzender des Fördervereins Freibad Sythen. "Da ist die Verkehrssicherheit gefährdet." Insgesamt waren zehn Aktive des Vereins am Ostersamstag im Bad im Einsatz.

Am Nichtschwimmerbecken haben die Vereinsmitglieder diese Arbeiten bereits im vergangenen Jahr durchgeführt, jetzt ist das große Becken dran. "Wir machen allerdings nur die Vorbereitungsarbeiten, die neuen Beckenrandköpfe werden dann von einer Fachfirma angebracht", so Timo Deitmer. Unter anderem in diese Maßnahmen wird die Fördersumme von 100.000 Euro fließen, die der Freibadverein von der Lufthansastiftung erhalten hat (wir berichteten).

"Wir müssen allerdings noch weitere 50.000 Euro aus Eigenmitteln investieren", so der zweite Vereinsvorsitzende. "Es ist nicht so, dass wir im Geld schwimmen, es bleibt durchaus finanziell eng." 20 Meter Beckenrand werden vor Beginn der Saison 2018 erneuert. Am 19. Mai soll das Freibad wieder öffnen. "Die weiteren Arbeiten führen wir nach Ende der Saison durch, damit wir pünktlich eröffnen können", sagt Timo Deitmer. "2019 soll dann alles fertig sein."

Der nächste Arbeitseinsatz steht ebenfalls schon bevor: Am nächsten Samstag wird das Freibad sommerfit gemacht, die Bänke werden aufgestellt und die Grünanlagen gesäubert. Dafür werden noch weitere Helfer gesucht. Los geht es Samstag (7. April) um 9 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare