Sexuelle Belästigung

Zwei Sexualdelikte innerhalb einer halben Stunde in Lavesum und Sythen

Lavesum - Gleich zwei abstoßende Begegnungen am Montagabend: Ein unbekannter Mann hat sich vor einer Halternerin (52) in Lavesum entblößt. Wenig später bot ein Mann einer 15-Jährigen Geld für Sex an.

"Beim Gassigehen mit ihrem Hund wurde am Montagabend, gegen 21 Uhr, eine 52-jährige Frau aus Haltern am See von einem Mann belästigt", teilt die Polizei am Dienstag mit. Die Frau sei in einem "Wald- und Feldgebiet" in Lavesum an der Straße In der Groll unterwegs gewesen. Ein Reiterhof befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Plötzlich kam ein unbekannter Mann auf sie zu und fragte nach Feuer, was die 52-Jährige verneinte. Kurz darauf begegnete sie dem Mann ein zweites Mal. Dabei zeigte er - mit geöffneter Hose - sein erigiertes Glied und fragte die Frau, ob sie mal anfassen wolle, so die Polizei. Daraufhin ließ die Frau ihren Hund in Richtung des Mannes laufen, woraufhin der Exhibitionist wegging und im Wald verschwand.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 50 Jahre alt, circa 1,85 Meter groß, füllige Figur, graue Haare, bekleidet mit einem rotkarierten Holzfällerhemd, einem weißen T-Shirt (darunter) und einer blauen Jeans. Wer den Mann kennt oder andere Hinweise geben kann, wird gebeten, das Kriminalkommissariat unter Tel. (0800) 2 36 11 11 anzurufen.

Zweiter Vorfall am Bahnhof Sythen

Zu einem weiteren Vorfall kam es wenig später am Bahnhof Sythen. Ein 15-jähriges Mädchen aus Dülmen ist gegen 21.30 Uhr an der Thiestraße von einem fremden Mann angesprochen worden. Er war unmittelbar zuvor aus einem Zug Richtung Münster ausgestiegen.

Nach Angaben der Jugendlichen bat ihr der Mann Geld für sexuelle Handlungen an - und zeigte dabei auf sein Geschlechtsteil (in der Hose). Daraufhin lief die 15-Jährige zu einem anderen Mann in der Nähe und bat ihn um Hilfe. Er rief die Polizei. Der Tatverdächtige flüchtete in Richtung Penny-Markt auf dem Schalweg.

Die Jugendliche hat ihn wie folgt beschrieben: etwa 30 Jahre alt, lichtes Haar, ein bisschen Bart, dunkel gekleidet mit einem schwarzen Rucksack (mit Flasche an der Seite). Er sprach der Polizei zufolge gebrochenes Deutsch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Schussgeräusche am  Quellberg in Recklinghausen: Polizei erstattet Anzeige
Schussgeräusche am  Quellberg in Recklinghausen: Polizei erstattet Anzeige
Duelle um den Gruppensieg - das bringt der dritte Turniertag
Duelle um den Gruppensieg - das bringt der dritte Turniertag
Semrana K. und ihr zweijähriger Sohn sind wieder aufgetaucht
Semrana K. und ihr zweijähriger Sohn sind wieder aufgetaucht
Mit Blümchen und Bienchen: Diese beiden Stroh-Figuren weisen auf ein 100-jähriges Fest hin
Mit Blümchen und Bienchen: Diese beiden Stroh-Figuren weisen auf ein 100-jähriges Fest hin

Kommentare