RRX stoppt in Haltern, aber nicht in Sythen

Halterner Bahnkunden bekommen eine Verbindung mehr

Haltern - Der Rhein-Ruhr-Express (RRX) kommt: Die neue Linie soll am Bahnhof Haltern am See halten, aber nicht in Sythen. Nachteile soll es dadurch aber keine geben. Wir erklären, welche Linie wie oft unterwegs sein wird.

Ab Dezember dieses Jahres sollen die ersten RRX-Züge auf den Schienen in Nordrhein-Westfalen unterwegs sein. Der Rhein-Ruhr-Express starte dann zwischen Kassel und Köln, erklärt Uli Beele, Sprecher des Zweckverbands Nahverkehr Westfalen-Lippe. Spätestens bis 2020 soll der RRX 7 auch die Strecke von Düsseldorf über Essen und Haltern am See nach Münster bedienen. Die Antworten zu den wichtigsten Fragen:

Welche Züge sind aktuell wann unterwegs?

Zurzeit fahren auf der Strecke zwischen Münster und Ruhrgebiet der Regional-Express (RE) 2 und der RE 42. Zusammen sorgen sie aktuell für einen etwa halbstündigen Rhythmus an den Bahnhöfen Haltern und Sythen. Außerdem fährt ab Haltern am See die S 9 nach Wuppertal. Sie bleibt von den RRX-Plänen komplett unberührt.

Was ist die aktuelle Entwicklung?

Der RRX 7, der auch am Bahnhof Haltern am See hält, soll den heutigen RE 2 ersetzen. Für die neue Linie ist dann kein Halt in Sythen vorgesehen, weil sie 17 Minuten schneller als ihr Vorgänger von Münster nach Düseldorf führen soll. "Wegfallen müssen mehrere Haltepunkte (Albachten, Bösensell, Appelhülsen, Buldern, Sythen und Recklinghausen-Süd)", kündigte das NRW-Verkehrsministerium in der vergangenen Woche an.

Bedeutet das weniger Verbindungen für die Sythener Bahnfahrer?

Nein. "Die Orte sollen in Zukunft über die neue Regionalbahn (RB) 42 und den RE 42 angeschlossen bleiben", heißt es vom Ministerium. Uli Beele erklärt: "An der halbstündigen Verbindung wird nichts geändert" - auch wenn der RRX Sythen nicht mehr anfährt. Die auf der Strecke künftig zusätzlich fahrende RB 42 soll den Halb-Stunden-Takt für die kleineren Bahnhöfe gewährleisten.

Und was heißt das für Fahrgäste, die am Bahnhof Haltern ein- und aussteigen?

Auch dort halten RB 42 und RE 42 zusammen zweimal pro Stunde. Zusätzlich öffnet hier jedoch auch der neue RRX seine Türen. Dieser Zug hält zwischen Haltern und Münster nur noch in Dülmen. Wer dorthin oder ins Ruhrgebiet will, kriegt so eine Option mehr.

Wann kommt es überhaupt zur Umstellung?

"Spätestens im Jahr 2020" soll das passieren, erklärt Uli Beele. Einen genaueren Plan gebe es aber noch nicht, unter anderem weil noch eine Verlängerung der Linie bis Osnabrück geplant ist. Dafür bräuchte man noch zusätzliche Fahrzeuge.

Wenn der RRX schneller unterwegs ist, wird das Ticket dann auch teurer?

"Der RRX kann ohne Aufpreis zum Nahverkehrstarif genutzt werden", steht auf der Internetseite des Projekts. "Übrigens sind weiterhin die bisherigen Wagen des aktuellen RE 2 auf der Linie unterwegs", sagt Uli Beele: "Und sie werden auch vom selben Unternehmen betrieben."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
4. Globaler Klimastreik auch in Datteln - Fridays for Future Ortsgruppe ruft zur Demo auf
4. Globaler Klimastreik auch in Datteln - Fridays for Future Ortsgruppe ruft zur Demo auf
Sickingmühler SV und Trainer Christian Rudnik trennen sich im Sommer
Sickingmühler SV und Trainer Christian Rudnik trennen sich im Sommer
Volkstrauertag - hier wird in Oer-Erkenschwick der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht
Volkstrauertag - hier wird in Oer-Erkenschwick der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten

Kommentare