Streit am Bahnhof

18-jähriger Halterner nach Messerangriff festgenommen

HALTERN - Erst war es ein Streit unter Bekannten, dann hat einer der Jugendlichen am Halterner Bahnhof ein Messer gezogen und seinen Kontrahenten verletzt. Es floss Blut, das Opfer kam ins Krankenhaus. Ein 18-Jähriger wurde festgenommen.

Bereits am Freitagnachmittag gegen 14.40 Uhr kam es zu der "Streitigkeit", wie Polizeisprecherin Ramona Hörst erst am Montag auf Nachfrage unserer Redaktion erklärte. Ein 17-Jähriger aus Oer-Erkenschwick sei mit einem 18-jährigen Halterner aneinander geraten. Erst haben sich die Jugendlichen geschlagen, dann zog der Ältere ein Messer und stieß damit in Richtung des Gegners. Einmal habe er ihn getroffen, nähere Infos hatte die Polizeisprecherin am Montag nicht. Der 17-Jährige habe aber geblutet und sei mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden. Eine Schnittwunde sei genäht worden.

Der 18-jährige Halterner wurde später in Recklinghausen festgenommen, berichtet Hörst: "Die Beteiligten kannten sich offensichtlich." Daher habe das Opfer den Täter benennen können. Eine Zeugin hatte die Polizei alarmiert, der Täter war fürs Erste davongekommen. Zur Hintergründe der Tat konnte die Polizei am Montag keine Angaben machen. Befragungen und weitere Ermittlungen laufen noch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust

Kommentare