Sturmtief Friederike

Granatstraße ist wieder befahrbar

Haltern - Sturm Friedrike hat auch in Haltern zerlegt, was nicht mehr standfest oder fest angebunden war. In Haltern am See sind die Granatstraße und daraus resultierend die Holtwicker Straße am Freitag noch gesperrt gewesen. Am frühen Abend wurde die Sperrung aufgehoben, sobald die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer gewährleistet werden konnte.

Friederike hat auch im Kreis Recklinghausen deutliche Spuren hinterlassen. Einige Straßen und alle Wälder sind noch gesperrt, die Radwege an Kreisstraßen im nördlichen Bereich des Kreises sind im Moment nicht befahrbar.

Alle Radwege an Kreisstraßen im nördlichen Kreisgebiet sind derzeit nicht befahrbar. Das Team vom Tiefbau wird auch an dieser Stelle die Schäden beseitigen, damit die Radfahrer möglichst bald wieder auf ihren Wegen unterwegs sein können.

Gesperrt werden musste heute die Westruper Heide in Haltern am See. Bei einer Ortsbegehung haben die Fachleute festgestellt, dass die Schäden zu groß sind, um einen sicheren Besuch der Heidelandschaft zu ermöglichen.

Mindestens bis zum 28. Januar gesperrt bleiben auch die Wälder im Kreis Recklinghausen. Das hat der Landesbetrieb Wald und Holz entschieden. Von Friederike besonders betroffen sind nach Auskunft des RVR unter anderem die Hohe Mark im Kreis Recklinghausen und die Üfter Mark in Schermbeck/Dorsten.

Mahnung zur Vorsicht

RVR-Betriebsleiter Thomas Kämmerling mahnt zur Vorsicht: "Es besteht Lebensgefahr durch umstürzende Bäume oder herabfallende Äste. Wir arbeiten jetzt mit Hochdruck daran, die größten Schäden so schnell wie möglich zu beseitigen, um die Hauptwege wieder begehbar zu machen." In den kommenden Tagen wird der RVR-Eigenbetrieb Ruhr Grün zunächst die umgestürzten Bäume an Autobahnen und Straßen entfernen. Danach werden die Hauptwege innerhalb der Wälder geräumt. Erst dann kann auch das gesamte Ausmaß der Schäden abgeschätzt werden. Insgesamt werden die Aufräumarbeiten voraussichtlich bis ins Frühjahr dauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schock-Tat in Gelsenkirchen: Fahndung nach dem Täter - war 13-Jährige schon Opfer "Nummer sechs"?
Schock-Tat in Gelsenkirchen: Fahndung nach dem Täter - war 13-Jährige schon Opfer "Nummer sechs"?
Tankstelle überfallen, 13-Jähriger unbekannte Substanz injiziert, Brot-Riese bald in Oer-Erkenschwick
Tankstelle überfallen, 13-Jähriger unbekannte Substanz injiziert, Brot-Riese bald in Oer-Erkenschwick
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter

Kommentare