Wohnen und Gewerbe fürs Dickerhoff-Gelände

Investor entwickelt Konzept für Hamm-Bossendorf

HAMM-BOSSENDORF - Ein Investor hat die ehemaligen Betriebsflächen des inzwischen erloschenen Tiefbau-Unternehmens Dickerhoff gekauft. In Abstimmung mit der Stadt entwickelt er hierfür seit geraumer Zeit ein Konzept für dreigeschossige Miet- und Eigentumswohnungen und "nicht wesentlich störendes Gewerbe" an der Recklinghäuser Straße.

Sowohl Lärm- als auch Verkehrsgutachten sind für den aktuellen Planungsstand fertig. Die Verwaltung stellt das Konzept am 14. Juni (Donnerstag) um 17.30 Uhr im Ausschuss Stadtentwicklung/Umwelt vor. In der Sitzung soll die erste öffentliche Auslegung der Pläne noch vor den Sommerferien beschlossen werden. Baudezernentin Anette Brachthäuser kündigt für diese Zeit ein Bürgergespräch an.

1,55 Hektar große Fläche

Das ehemalige Firmengelände an der Ecke Recklinghäuser / Flaesheimer Straße ist 1,55 Hektar groß. Ende des Jahres soll der Bebauungsplan fertig sein, um Genehmigungen für die Quartiersentwicklung erteilen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden
Drei Verletzte bei Auffahrunfall an der Borker Straße in Waltrop – und 18.500 Euro Sachschaden

Kommentare