Wohnhaus-Brand

Mordkommission bietet bis zu 5000 Euro für Hinweise auf Brandstifter

Mitten in der Nacht brannte es in einem Wohnhaus in Haltern. Jetzt suchen die Ermittler nach einem Verdächtigen. Die Staatsanwaltschaft bietet bis zu 5000 Euro für Hinweise.

Der Brand entstand in der Nacht zum 27. Oktober (Samstag) gegen 1.30 Uhr im Bereich des Hauseingangs an der Recklinghäuser Straße und setzte sich in den Flur des Wohnhauses hinein fort. Die Hausbewohner wurden durch die ausgelösten Brandmelder geweckt. Sie konnten ihre Wohnung aufgrund von Feuer und Rauchgas jedoch nicht durch den Hausflur verlassen.

Die Bewohner des Obergeschosses wurden durch die Feuerwehr über eine Drehleiter aus ihrer Wohnung gerettet. Aufgrund von Rauchgas-Vergiftungen mussten sie ins Krankenhaus gebracht werden. Zur Klärung der Brandursache wurde eine Mordkommission eingerichtet und ein Brandsachverständiger wurde hinzugezogen.

Absichtlich gelegtes Feuer

Jetzt sprechen die Ermittler erstmals offiziell von einem absichtlich gelegten Feuer: Der bislang unbekannte Täter wurde bei der Brandlegung durch eine am Haus angebrachte Kamera gefilmt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt mitgeteilt haben. Die Staatsanwaltschaft Essen spricht eine Belohnung von bis zu 5000 Euro aus, wenn gegebene Hinweise zur Ermittlung und Ergreifung des Täters führen.

An dem Wochenende der Tat waren auch viele auswärtige Besucher in Haltern am See, da das Cheatday-Streetfood-Festival auf dem Marktplatz stattfand. Daher sind auch Zeugen aus umliegenden Städten aufgerufen, Hinweise zu geben. Die Mordkommission bittet um Hinweise zu dem Mann auf dem Bild unter Tel. (0800) 2361111.

Update vom 21. November:

Die Beschreibung des Täters und die Fahndungsfotos haben wir aus diesem Artikel aus rechtlichen Gründen entfernt, weil der Verdächtige inzwischen festgenommen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund

Kommentare