Ein Polizist misst die Geschwindigkeit bei einer Kontrolle (Symbolbild).
+
Temposünder im Visier der Polizei: In der vergangenen Woche wurde im Kreis Recklinghausen intensiv kontrolliert.

183 Verstöße an einem Tag

Temposünder im Fokus: Polizei muss in Haltern am See viele Knöllchen schreiben

  • Tobias Ertmer
    vonTobias Ertmer
    schließen

Eine Woche lang kontrollierte die Polizei im Kreis Recklinghausen und in Bottrop, wie schnell Autos und Motorräder unterwegs sind. Am Ende wurden mehr als 700 Temposünder erwischt.

  • Zu hohe Geschwindigkeit ist laut Polizei die Hauptursache für schwerwiegende Unfälle.
  • Auch in Zukunft will die Polizei regelmäßig solche Aktionen durchführen.
  • In Haltern am See wurden am Freitag (14.8.) gezielt Motorräder kontrolliert.

Mit einer kleinen „Blitzer-Woche“ hat die Polizei vom 10. bis 16. August Auto- und Zweiradfahrer im Kreis Recklinghausen und in Bottrop kontrolliert. Zudem stand am vergangenen Freitag auch noch eine spezielle Tempomessung von Motorrädern in Haltern am See an. Insgesamt stellte die Polizei in diesem Zeitraum 705 Geschwindigkeitsverstöße fest. Alleine am Freitag (14.8.) waren bei Haltern 183 Verkehrsteilnehmer - Pkw und Motorräder - zu schnell unterwegs.

Haltern am See: Motorradfahrer mit 112 km/h unterwegs

Traurige Spitzenreiter waren ein Motorradfahren mit 112 km/h und ein Pkw-Fahrer mit 115 km/h bei jeweils erlaubten 50 km/h, berichtet die Polizei. „Nach wie vor ist zu hohe Geschwindigkeit Hauptursache für Unfälle mit schweren Folgen. Dafür gibt es immer wieder Beispiele: In der Innenstadt von Dortmund ist ein VW Golf so heftig in einen Rettungswagen auf Einsatzfahrt gekracht, dass dieser auf die Seite kippte. Und am Sonntag wurde in Marl ein Fahrradfahrer (12) verletzt. Um Unfälle zu vermeiden und mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu gew��hrleisten, muss das Geschwindigkeitsniveau nachhaltig reduziert werden“, so die Polizei. Die Verkehrssicherheitsarbeit ziele darauf ab, „mehr Verantwortungsbewusstsein“ zu erreichen.

Polizei warnt: Geschwindigkeit ist Unfallursache Nummer eins

Deswegen finden auch in Zukunft regelmäßige Geschwindigkeitskontrollen im Kreisgebiet sowie in der Stadt Bottrop statt, bei denen nicht nur der reine Verstoß geahndet wird, sondern die Verkehrsteilnehmer konkret auf die Gefahren bei überhöhter Geschwindigkeit aufmerksam gemacht werden. Die Polizei meint: „Halten Sie sich an das vorgeschriebene Tempo - Sie schützen sich und Ihre Mitmenschen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mutter ließ Kinder beim Sex zuschauen – das sagt das Gericht dazu
Mutter ließ Kinder beim Sex zuschauen – das sagt das Gericht dazu
Mutter ließ Kinder beim Sex zuschauen – das sagt das Gericht dazu
So sah es vor 60 Jahren am Drügen Pütt aus
So sah es vor 60 Jahren am Drügen Pütt aus
So sah es vor 60 Jahren am Drügen Pütt aus
Badeunfall: Zwei Männer im Silbersee II ertrunken
Badeunfall: Zwei Männer im Silbersee II ertrunken
Badeunfall: Zwei Männer im Silbersee II ertrunken
Bundespräsident zeichnet Christoph Metzelder aus
Bundespräsident zeichnet Christoph Metzelder aus
Gautschfest wurde eine ganz nasse Angelegenheit
Gautschfest wurde eine ganz nasse Angelegenheit
Gautschfest wurde eine ganz nasse Angelegenheit

Kommentare