+
Die Täter stießen ihr hilfloses Opfer nach dem Raub zu Boden und flüchteten.

Überfall im Bahnhof

Drei Räuber lauern einem 21-Jährigen auf - was dem Opfer dann passiert, ist schockierend

  • schließen

Es ist ein Alptraum für das Opfer: Mitten in der Nacht lauern drei Männer einem 21-Jährigen im Bahnhof auf und drohen ihm Gewalt an. Am Ende ist der Halterner gleich zwei Mobiltelefone los.

  • Ein 21-Jähriger wird am Mittwoch (20.11.) bei einem Überfall im Bahnhof von Haltern leicht verletzt.
  • Drei bewaffnete Männer erbeuten seine beiden Mobiltelefone und flüchten.
  • Die Polizei Recklinghausen veröffentlicht eine Täterbeschreibung.

Schlimmer Überfall in der Nacht zu Mittwoch in Haltern am See. Wie die Polizei Recklinghausen am Morgen berichtet, ist ein 21-jähriger Mann gegen 0.15 Uhr im Bahnhofsgebäude von drei Tätern bedroht worden. Danach nahmen die Männer ein Handy aus seiner Jackentasche. Als das hilflose Opfer mit einem anderen Mobiltelefon die Polizei alarmieren wollte, zog einer der Täter ein Messer und forderte auch dieses Gerät von ihm. 

Hilfloses Opfer zu Boden gestoßen und verletzt

Anschließend wurde der Mann zu Boden gestoßen, dabei wurde er nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Die Räuber nahmen mit ihrer Beute Reißaus und flüchteten in unterschiedliche Richtungen.

Die Polizei hofft bei der Fahndung nach den Tätern auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der Geschädigte beschreibt sie wie folgt: Der erste Mann war 19 bis 20 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß. Er trug eine schwarze Hose und eine beige Jacke. 

Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe

Die beiden anderen Täter kann das Überfall-Opfer nur vage beschreiben. Einer war etwa 1,80 Meter groß, der andere 18 bis 19 Jahre alt. Hinweise erbittet das Regionalkommissariat in Marl unter Tel. 0800/2361-111.

Inzwischen vermeldet die Polizei Recklinghausen einen anderen Fahndungserfolg in Castrop-Rauxel: Sie nahm dort vier Männer fest. Handelt es sich um die berüchtigten Tankstellen-Räuber?

Nach einem vermeintlichen Überfall in Gelsenkirchen-Ückendorf befragt die Polizei das 13-jährige Opfer erneut. Hat sie eine Spritzen-Attacke nur vorgetäuscht?

Die Polizei in Recklinghausen hat drei Männer festgenommen, die sich einer Verkehrskontrolle entziehen wollten. Fest steht: Der Fahrer hat keinen Führerschein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
Marvin Schulz will mit dem TuS 05 Sinsen II angreifen
Marvin Schulz will mit dem TuS 05 Sinsen II angreifen
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Bau eines neuen Kindergartens hat begonnen - so werden  die Platanen vor der Säge gerettet 
Bau eines neuen Kindergartens hat begonnen - so werden  die Platanen vor der Säge gerettet 
Messerstecherei am Hauptbahnhof in RE, Bus-Unfälle in Datteln, Fred Toplak im Interview
Messerstecherei am Hauptbahnhof in RE, Bus-Unfälle in Datteln, Fred Toplak im Interview

Kommentare