+
Nach knapp 70 Jahren musste am Freitag die Firma Josef Dickerhoff Bauunternehmung wegen der Anfang Oktober beantragten Insolvenz alle Mitarbeiter entlassen.

Dickerhoff-Pleite

Halterner Baufirma kündigt allen 22 Mitarbeitern

HAMM-BOSSENDORF - Anfang Oktober die Insolvenz-Anmeldung, jetzt wurde allen Mitarbeitern gekündigt - überwiegend sind sie sogar sofort freigestellt. Das Bauunternehmen Josef Dickerhoff & Co. mit Sitz in Hamm-Bossendorf ist zahlungsunfähig. Unter den Angestellten gibt es großen Ärger.

„Es verbleibt zunächst nur ein Team zur weiteren Restabwicklung im aktiven Dienst“, teilte Rechtsanwalt Markus Wehler auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Wehler ist Fachanwalt für Insolvenzrecht im Team des für das Insolvenzverfahren vom Amtsgericht Essen bestellten Anwalts Dr. Frank Kebekus aus Düsseldorf. Das Insolvenzverfahren über das Vermögen wurde am vergangenen Freitag nunmehr eröffnet.

„Leider hat sich keine Sanierungsoption mehr ergeben und in Ermangelung der Möglichkeit einer Insolvenzgeldvorfinanzierung war eine zügige Vorgehensweise angezeigt“, erklärt Markus Wehler weiter. Nach Interessenausgleichs- und Sozialplanverhandlungen würde nun die Betriebsstilllegung umgesetzt. Maschinen und Gerät würden durch einen Industrieverwerter sichergestellt.

Die Frage, warum die seit Juni 2015 aktiven Geschäftsführer wie Bernhard Ludwig Winkelhaus, Rüdiger Edwin Wenk sowie vertretungsberechtigt auch Andreas Ploeger es nicht bewerkstelligen konnten, die Firma umzustrukturieren, konnte der Anwalt zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beantworten.

Prokurist Ralf Wittenburg lässt kein gutes Haar an den Geschäftsführern. Erst seit einem Jahr im Unternehmen hatte er im April die Geschäftsführung auf die drohende Pleite hingewiesen. „Da waren noch Geld und Aufträge vorhanden und ein guter Insolvenzverwalter hätte die Firma retten können“, ärgert er sich. Jetzt, wo kein Geld mehr da ist, sei man erst zum Insolvenzgericht gegangen. In dem Unternehmen arbeiteten zuletzt noch 22 Mitarbeiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nächtliche Großrazzia an der Eichendorffstraße -  Ergebnisse liegen jetzt vor
Nächtliche Großrazzia an der Eichendorffstraße -  Ergebnisse liegen jetzt vor
19-Jähriger tot in seiner Wohnung gefunden - kein Hinweis auf Gewaltverbrechen
19-Jähriger tot in seiner Wohnung gefunden - kein Hinweis auf Gewaltverbrechen
Hubschrauber kreist über Rapen - Polizei sucht noch immer nach 84-jährigem Senior 
Hubschrauber kreist über Rapen - Polizei sucht noch immer nach 84-jährigem Senior 
Vermummte Männer im Ehrenmalpark: 22-Jähriger mit Schusswaffe bedroht
Vermummte Männer im Ehrenmalpark: 22-Jähriger mit Schusswaffe bedroht
21-Jähriger fährt in Herten gegen einen Laternenmast
21-Jähriger fährt in Herten gegen einen Laternenmast

Kommentare