+
In Haltern am See  gelang es der Polizei, die Raser mit ihren Fahrzeugen zu stellen. (Symbolbild)

Fußgängerin gefährdet

Wildes Autorennen in Haltern am See - Polizei stoppt die Raser

  • schließen

Gesundheit und Leben der anderen Verkehrsteilnehmer waren ihnen offenbar egal: Die Polizei hat jetzt in Haltern am See zwei Raser gestoppt, die sich ein illegales Autorennen lieferten.

  • Zwei junge Männer aus Haltern und Essen liefern sich in der Seestadt ein illegales Autorennen.
  • Sie gefährden eine Fußgängerin und hinterlassen kreisförmige Reifenspuren.
  • Die Polizei kann die Raser stellen und sucht Zeugen.

Im beschaulichen Haltern am See kann man gerade am Wochenende die schönsten Youngtimer bewundern, die auf den Straßen der Seestadt gemächlich und oft mit offenem Verdeck ihre Runden fahren. Jetzt jedoch sind auf der Bundesstraße 58 in Haltern zwei Autofahrer negativ aufgefallen, die mit ihren Fahrzeugen ordentlich "Gummi" gaben. 

Rennen in Höhe des "Siebenteufelsturms" in Haltern

Zeugen hatten die Polizei gerufen, weil sie am Mittwoch gegen 16.30 Uhr auf der Weseler Straße zwei Autos bemerkten, die deutlich zu schnell in Richtung Innenstadt unterwegs waren und sich augenscheinlich ein Rennen lieferten. In Höhe des "Siebenteufelturms" gefährdeten sie damit eine schutzlose Fußgängerin, die gerade über die B58/Rochfordstraße ging. Die Frau wird gesucht - sie wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

"Donuts" vor dem Römermuseum als unschöne Erinnerung an die Raser

 Auf dem Parkplatz vor dem Römermuseum westlich der Innenstadt an der Weseler Straße sollen die Autofahrer außerdem mit quietschenden Reifen Spuren, sogenannte "Donuts", hinterlassen haben (siehe Foto u.). 

Auf dem Parkplatz vor dem Römermuseum in Haltern hinterließen die Raser Reifenspuren, sogenannte "Donuts".


Die Polizei konnte wenig später die beiden tatverdächtigen Fahrer kontrollieren. Es handelt sich dabei um einen 21-Jährigen aus Essen und einen 22-Jährigen aus Haltern am See. Führerscheine hatten die jungen Männer nicht dabei, ihre Fahrzeugschlüssel wurden einkassiert. 

Gefährdete Frau in Haltern soll sich melden

Weitere Zeugen des Autorennens - vor allem aber die Frau, die in Höhe des "Siebenteufelturms" über die Straße ging, während die Autos dicht an ihr vorbeifuhren - werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Tel. 0800/2361 111 zu melden.

Dieses Verkehrszeichen in Marl ist 15-mal in zwei Jahren umgefahren worden

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
Reproduktionszahl R steigt wieder - Ärger um Rave in Berlin
Reproduktionszahl R steigt wieder - Ärger um Rave in Berlin
„Punk, ohne Punkmusik“
„Punk, ohne Punkmusik“
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Pfefferspray-Einsatz in Herne: Essener Polizei prüft Vorgehen der Kollegen
Pfefferspray-Einsatz in Herne: Essener Polizei prüft Vorgehen der Kollegen

Kommentare