+
Der Radfahrclub ADFC Herten hat für den Westerholter Bahnhof einen Vorschlag.

Radfahrclub äußert sich zu Plänen 

Diesen Vorschlag hat der ADFC Herten für den kommenden Westerholter Bahnhof

  • schließen

Der Baubeginn für den Westerholter S-Bahn-Haltepunkt ist für 2022 anvisiert. Jetzt gilt es, die Weichen für den Bau zu stellen. Nun hat sich aber der ADFC Herten zu Wort gemeldet. Der Radfahr-Club hat einen Vorschlag.

Mehr als sechs Millionen Euro wird der Bahnhof kosten. Den Großteil zahlen der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr und die Bahn. Die Stadt muss sich vor allem um die Nebenanlagen kümmern, also zum Beispiel um Parkplätze, Fahrradständer und Zufahrten. 

Doch auch die notwendige Unterführung, die vom Parkplatz im Norden zum südlichen Gleis führt, gibt es nicht umsonst. Denn der VRR finanziert nur einen 2,5 Meter breiten Tunnel, während die Stadt eine Durchgangsbreite von 5 Metern für notwendig hält. Dafür werden rund 620.000 Euro aus der Stadtkasse fällig. 

ADFC Herten: Radfahrer und Fußgänger sollen sich nicht ins Gehege kommen

Die Breite von 5 Metern soll gewährleisten, dass Radfahrer und Fußgänger sich nicht ins Gehege kommen. Die ADFC-Ortsgruppe Herten hält hingegen sogar eine Breite von mindestens 6,50 Metern für notwendig. 

Begründung: Die Unterführung weise ein großes Potenzial als Stadtteilverbindung und Alternative zur Engstelle Brücke Bahnhofstraße auf. Sie sei mehr als eine Zuwegung zu den Bahnsteigen und sollte mit Blick auf die zukünftige Entwicklung der Stadt und der Veränderung der Mobilität entsprechend großzügig geplant werden, findet der ADFC. 

Diese und weitere Argumente tragen Vertreter des ADFC Herten in der Sitzung des Ausschusses für Arbeit, Stadtentwicklung und Umwelt (AStU) vor. Diese findet am Donnerstag, 27. Juni, um 17 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses statt, ist öffentlich und beginnt um 17 Uhr.

Die VRR-Verwaltung schlägt im Schnitt 1,8 Prozent mehr für Bus und Bahn vor. Die Entscheidung fällt Ende September.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Mehrere Autos stoßen in Marl zusammen – vier Verletzte
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Raubserie versetzte Oer-Erkenschwick in Angst - Täter stehen vor Gericht
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Hebewerkbrücke: WSA begründet jetzt, warum es den Vertrag mit der Baufirma nicht kündigt
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten
Wieder Vorfall mit einem Exhibitionisten an einer Bushaltestelle in Herten

Kommentare