+
Die Temperaturen steigen wieder, auch in Herten.

Temperaturen steigen wieder

Arbeiten bei 35 Grad und mehr? Die Stadt Herten hat da eine besondere Idee

  • schließen

In der kommenden Woche wird laut Wettervorhersage eine Hitzwelle über Nordrhein-Westfalen hinwegrollen. Auch für Herten sind bis zu 36 Grad angekündigt. Deshalb ergreift die Stadt besondere Maßnahmen. 

Wegen der drohenden Hitzewelle hat die Leitung des Zentralen Betriebshofs Herten (ZBH) entschieden, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der kommenden Woche eher mit der Arbeit beginnen können.

Bürger müssen früher aufstehen 

Arbeitsbeginn ist dann bereits um 6 Uhr. Auch die Bürger müssen in Sachen Müllabfuhr früher aufstehen: Der ZBH weist darauf hin, dass die Abfalltonnen schon um 6 Uhr vor dem Haus stehen sollen. 

„Die Hitzeperioden stellen eine Belastung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dar. Mangelnde Konzentrationsfähigkeit oder Herz-Kreislauf Beschwerden sind nur einige der Folgen“, führt Gregor Born, Bereichsleiter Abfallwirtschaft an.

Mehr Informationen im Internet gibt es hier.

Dieses Gemüse veträgt die Hitze auch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Der Tag des Hundes in Oer-Erkenschwick - das sind die liebsten Vierbeiner
Der Tag des Hundes in Oer-Erkenschwick - das sind die liebsten Vierbeiner
Tag des Hundes: Wie ulkige Marotten düstere Momente der Dattelner erhellen
Tag des Hundes: Wie ulkige Marotten düstere Momente der Dattelner erhellen
Eltern sind enttäuscht: Sie wären gern bei der Übergabe der Abschluss-Zeugnisse dabei
Eltern sind enttäuscht: Sie wären gern bei der Übergabe der Abschluss-Zeugnisse dabei
Kindergärten machen am Montag einen Neustart - aber mit Einschränkungen    
Kindergärten machen am Montag einen Neustart - aber mit Einschränkungen    
Leben mit einer Ausgangssperre: 18-Jähriger spricht über Corona-Pandemie in Ecuador
Leben mit einer Ausgangssperre: 18-Jähriger spricht über Corona-Pandemie in Ecuador

Kommentare